Bad Homburg

Stadtradeln im Hochtaunuskreis: Radler-Stars gesucht

  • schließen

Der Hochtaunuskreis beteiligt sich wieder an der Klimaschutzkampagne Stadtradeln. Alle können mitmachen und Kilometer sammeln.

Auch in diesem Jahr beteiligt sich der Hochtaunuskreis nach eigenen Angaben an der Kampagne Stadtradeln. Vom 1. bis zum 21. September können Stadtverordnete sowie alle Bürger, die im Hochtaunuskreis leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Seit 2008 treten Kommunalpolitiker und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. „Gerade im Nahmobilitätsbereich können viele Wege mit dem Fahrrad zurückgelegt werden, die oft mit dem Auto erledigt werden“, sagt Landrat Ulrich Krebs (CDU).

Beim Stadtradeln geht vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Wenn rund 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden, heißt es in der Mitteilung des Kreises. Jeder kann ein Stadtradel-Team gründen oder einem beitreten, um am Wettbewerb teilzunehmen. Als Vorbilder sucht der Hochtaunuskreis auch Stadtradel-Stars, die in den 21 Tagen kein Auto von innen sehen und komplett auf das Fahrrad umsteigen. kek

Anmeldenkönnen sich Interessierte auf stadtradeln.de/hochtaunuskreis.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare