Bad Homburg

Sanierung von Vereinshaus in Bad Homburg abgeschlossen

  • Fabian Böker
    vonFabian Böker
    schließen

Arbeiten an Vereinshaus und am Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr in Gonzenheim sind beendet. Das Projekt hat 3,8 Millionen Euro gekostet.

Die Sanierung von Teilen des Vereinshauses Gonzenheim und der Anbau an das Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr Gonzenheim sind abgeschlossen. Insgesamt hat die Stadt Bad Homburg nach eigenen Angaben rund 3,8 Millionen Euro in das Projekt investiert.

Die Räume der Freiwilligen Feuerwehr grenzen unmittelbar an das Vereinshaus an. Dessen Flächen teilen sich Vereine, das Heimatmuseum, ein Catererbetrieb sowie die Freiwillige Feuerwehr seit vielen Jahren.

Bevor im Oktober 2018 mit den neuerlichen Arbeiten begonnen werden konnte, musste die Feuerwehr aus ihrem Gebäudeteil ausziehen und während der Bauzeit in einer Behelfshalle auf dem Parkplatz an der Friedrichsdorfer Straße einen Notbetrieb aufrechterhalten.

Sollten ursprünglich nur ein Saal und eine Lüftungsanlage erneuert, der Platz für die Feuerwehr optimiert und der Brandschutz ertüchtigt werden, wurde daraus eine beinahe vollständige Sanierung aller Rohr- und Elektroleitungen, eine vollständige brandschutztechnische Sanierung der Vereinsflächen sowie ein Anbau für die Feuerwehr.

Die Feuerwehr kann bereits im kommenden Monat ihre neuen Räume in Beschlag nehmen. Dann wird auch die Behelfshalle demontiert, sodass der Parkplatz an der Friedrichsdorfer Straße von Ende Juli an wieder genutzt werden kann.

Im August können dann auch die Vereine das sanierte Gebäude einziehen. Und im September 2020 wird ein neuer Caterer seine Arbeit aufnehmen. „Damit geben wir den Bürgerinnen und Bürgern im Stadtteil ihr Herzstück wieder zurück“, erklärt Oberbürgermeister Alexander Hetjes (CDU).  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare