Bad Homburg

Rallye im Schlosspark Bad Homburg

Der Schlosspark in Bad Homburg bietet ein Sommerprogramm für Grundschüler an.

Mädchen und Jungen im Grundschulalter, die in den Sommerferien zu Hause bleiben, können immer dienstags auf dem Areal des Bad Homburger Schlosses eine Menge erleben. Die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen hat für sie ein Ferienprogramm im Freien zusammengestellt. Vormittags zwischen 10 und 12 Uhr sowie nachmittags von 14 bis 17 Uhr können die Kinder mit ihren Familien eine Rallye durch den Schlosspark unternehmen. Und am Ende dürfen sie eine Schatztruhe knacken.

Bei den Märchen-Mitmachführungen auf dem Schlossgelände am 14., 21. und 28. Juli, jeweils von 11 bis 12 Uhr, dürfen bis zu neun Kinder unter Corona-Bedingungen teilnehmen: Da wird gefragt, wo Rapunzel ihr Haar herabgelassen oder wo die Prinzessin des Froschkönigs ihre goldene Kugel verloren haben könnte. Auf eine fabelhafte Entdeckungstour „Tierisches rund ums Schloss“ geht es dann am 28. Juli von 15 bis 16 Uhr. Zwischendurch gibt es passende Tierfabeln zu hören.

Am 14. und 21. Juli und am 4. August, jeweils von 15 bis 16 Uhr, stehen die Bäume des Schlossparks im Mittelpunkt. Kinder ab acht Jahren erfahren, welche Arten es gibt, wo sie herkommen und wann sie gepflanzt wurden. Eine Mitmachgeschichte zu Wilhelm Hauffs Märchen „Zwerg Nase“ bietet die Schlösserverwaltung am 4. und 11. August jeweils von 11 bis 12 Uhr an.

Treffpunkt für alle Veranstaltungen ist das Gartenhäuschen in „Goethes Ruh“ im oberen Schlosspark. Die Teilnahme kostet je nach Aktion drei beziehungsweise fünf Euro. Für die Führungen und die Lesung ist eine Anmeldung erforderlich, Telefon 06172/926 21 22 oder museumspaedagogik@schloesser.hessen.de. (red)

Mehr zum Thema

Kommentare