1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus
  4. Bad Homburg

Platz für Vereinsheim

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jochen Dietz

Kommentare

Die Interessengemeinschaft Kirdorfer Feld erhält ein Grundstück in Erbpacht und einen Zuschuss von der Stadt.

Die Interessengemeinschaft Kirdorfer Feld (IKF) erhält in Erbpacht ein städtisches Grundstück zum Bau von Vereinsräumen. Dafür hat sich laut Mitteilung der Stadt der Magistrat ausgesprochen. Am 30. November soll sich das Stadtparlament damit beschäftigten. Das Kirdorfer Feld sei das größte Streuobstgebiet der Stadt und stehe seit 1996 unter Natur- und Landschaftsschutz. Es sei außerdem Teil des europäischen Schutzgebietsnetzes Natura 2000. Die Stadt unterstütze die Initiative, um so unter anderem den Erhalt der Kulturlandschaft und den Unterhalt der Streuobstwiesen durch die IKF sicherzustellen.

Die IKF war bisher in der alten Feuerwache in der Schwalbacher Straße untergebracht, die einem Neubau der Maria-Scholz-Schule weicht. Das neue Gebäude soll Lager- und Maschinenhalle sowie Vereinsheim werden. Es werde am Usinger Weg kurz vor der Karlsbrücke entstehen. Das Grundstück sei wegen seiner Lage sehr viel besser geeignet zur Nutzung durch die IKF. Das Gelände diente bisher der Homburger Schützengesellschaft (HSG) als Parkplatz. Schützen und IKF hätten sich darauf geeinigt, dass die IKF in ihrem Gebäude einen behindertengerechten Zugang zum Bogenschießgelände errichtet.

Der Erbpachtvertrag soll für 50 Jahre geschlossen werden. Die Stadt unterstütze den IKF-Neubau außerdem mit einem Zuschuss von maximal 300 000 Euro. jo

Auch interessant

Kommentare