Bad Homburg

Neuer Schutzmann vor Ort in Bad Homburg

  • schließen

Bernd Miunske ist Ansprechpartner für die Bürger im Rathaus. Zwei Mal pro Woche bietet er eine Sprechstunde an.

Es gibt einen neuen Schutzmann vor Ort, der im Bad Homburger Rathaus Ansprechpartner für Bürger sowie für die Stadtverwaltung ist: Polizeihauptkommissar Bernd Miunske hat sein Büro in Raum 433 bezogen und dort an zwei Tagen in der Woche Sprechstunde.

„Ich lege Wert auf das persönliche Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern“, sagt Miunske zu seiner Arbeit. „Als Schutzmann vor Ort bin ich zunächst der Ansprechpartner für alle Belange rund um die Arbeit der Polizei. Geht es dann im konkreten Fall beispielsweise um den Schutz älterer Menschen vor Betrügern oder um Einbruchsschutz, gebe ich Hinweise und vermittle gegebenenfalls auch den Kontakt zu unseren Fachleuten“, sagt er.

Sprechstunde

Die Sprechstundefindet dienstags von 10 bis 12.30 Uhr und freitags von 10 bis 12 Uhr statt.

Um seinem Anspruch gerecht zu werden, ist er nicht nur während seiner Sprechstunden zu erreichen, sondern zeigt auch Präsenz auf den Straßen und bei Veranstaltungen.

Bernd Miunske folgt auf Polizeihauptkommissar Michael Krietsch, der im Sommer in den Ruhestand gegangen ist. Miunske war zunächst bei der Bereitschaftspolizei in Hanau und Mühlheim. Danach wechselte er nach Frankfurt und arbeitete im Vorbereitungsstab für die Fußballweltmeisterschaft 2006 mit. Seit dem Hessentag 2011 in Oberursel ist er im Hochtaunus tätig. Unter anderem war er in Bad Homburg als Jugendkoordinator im Einsatz.

Miunske ist auch Ansprechpartner für Bürger in Oberursel, Friedrichsdorf und Steinbach. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare