Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bad Homburg

Minimarkt im Advent

35-Händler machen mit beim Pop-up-Store im Luisencenter in Bad Homburg. Eröffnung ist am Samstag, 28. November. Außerdem gibt es ein Weihnachtssingen im Autokino.

Das Bad Homburger Stadtmarketing, Citymanagement sowie die Kur- und Kongreß-GmbH planen nach eignen Angaben einen Mini-Weihnachtsmarkt im Pop-up-Store-Format. Unter einem Pop-up-Store versteht man ein kurzfristiges Einzelhandelsgeschäft, das vorübergehend in leerstehenden Geschäftsräumen betrieben wird. In diesem Fall wird der eigens gestaltete Weihnachtsmarkt-Laden in derzeit noch leerstehenden Geschäftsräumen im Louisen-Center betrieben, und zwar vom Samstag, 28. November, bis Mittwoch, 30. Dezember. Eröffnet wird am 1. Adventssamstag, geöffnet ist montags bis samstags von 10 bis 19 Uhr.

35 Händler, die eigentlich für die ohnehin schon abgespeckte Version des Weihnachtsmarktes am Schloss vorgesehen waren, werden weihnachtliche Ware anbieten. So finden sich unter anderem Dekorationen und Geschenke, handgeschöpfte Seifen, Maronenaufstrich, Marmeladen und Honig, Champagner und Trüffelspezialitäten. „Einzig auf den Verkauf von frischen Lebensmitteln oder Getränken muss im Laden leider verzichtet werden“, sagt Nina Gerlach vom Stadtmarketing.

Für Mittwoch, 23. Dezember, laden die Erlöserkirche und die Pfarrei St. Marien unter dem Titel „Oh Holy Night“ gemeinsam mit dem Jugendchor Hochtaunus zum ökumenischen Gottesdienst mit Weihnachtssingen um 19 Uhr im Autokino ein. Gesungen wird nur im Auto. Tickets müssen über die Website des Autokinos gebucht werden. 10 Euro Eintrittsgeld gehen an einen guten Zweck.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare