Hochtaunus

Mehr Busse nach den Ferien

  • Fabian Böker
    vonFabian Böker
    schließen

In Bad Homburg und Oberursel sollen die Linien entlastet werden. Dadurch sollen die Schüler mehr Platz haben.

In Bad Homburg und Oberursel werden nach den nun endenden Ferien mehr Schulbusse eingesetzt.

So werden in Bad Homburg auf den Schulbuslinien 31 und 33 zwei zusätzliche Busse fahren, und zwar Gelenkbusse mit großzügigen Stellflächen. Damit sollen die vorhandenen Linien entlastet werden, wie die Stadt mitteilte. Insbesondere auf den Schulbuslinien sei die Auslastung streckenweise sehr hoch. Die Stadt erhält vom Land für den Einsatz in den Jahren 2020 und 2021 einen Zuschuss von rund 230 000 Euro.

In Oberursel werden nach einer sorgfältigen Prüfung der Fahrgastzahlen, so die Stadtwerke, in den Schulbussen der Linien 47, 48, 49 ab Montag zusätzliche Schulbusse eingesetzt.

Die Linie 47 wird durch einen zweiten Solobus verstärkt, der direkt nach dem aktuellen Schulbus fährt. So können sich die Schüler auf beide Fahrzeuge verteilen. Die Linie 48 wird durch einen großen Gelenkbus ersetzt, der den Schülern mehr Platz bietet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare