+
Auch Folklore aus Dubrovnik wird präsentiert.

Bad Homburg

Kunst, Tiere und Shopping in Bad Homburg

  • schließen

Beim Erntedankmarkt am Sonntag in der Fußgängerzone in Bad Homburg warten etwa 100 Stände auf Besucher. 

Selbsterzeuger-Markt, Kunsthandwerker, Tiere und Shopping: Mit dieser Mischung lockt der Erntedankmarkt der Aktionsgemeinschaft am morgigen Sonntag in die Fußgängerzone. Von 10 bis 18 Uhr warten etwa 100 Stände auf Besucher.

Angeboten werden unter anderem Kürbisse, Blumen, Marmeladen, Honig, Genähtes und Getöpfertes. An den Gastronomie-Ständen können Flammkuchen, Eintöpfe oder Wurst probiert werden, in Bad Homburg gebrautes Bier, frischer Federweißer und vor Ort gepresster Süßer löschen den Durst.

Um 12 Uhr findet am Kurhaus der ökumenische Gottesdienst unter freiem Himmel statt, untermalt vom „PraiSing“-Gospelchor der Erlöserkirche.

Zu Gast ist in diesem Jahr eine Delegation aus der Partnerstadt Dubrovnik. Nach Grußworten auf der Bühne am Marktplatz werden Folkloregruppen aus der Stadt an der Adria auftreten und mit ihren Tanzeinlagen, den farbenfrohen Kostümen und traditioneller Musik den Marktplatz in kroatisches Ambiente tauchen.

Um 13 Uhr öffnen dann die Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag.

Seinen ländlichen Charme bekommt der Markt nicht zuletzt durch die vielen Tiere, die es vor Ort zu sehen gibt. Dazu zählen unter anderem Schafe, Ziegen und Esel, Kaninchen und Meerschweinchen, die gerade den Kindern eine lehrreiche und spannende Erlebniswelt bieten.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare