1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus
  4. Bad Homburg

Kein Stadl und keine Eisbahn

Erstellt:

Kommentare

Pläne für den Weihnachtsmarkt

Bad Homburg - Der große Weihnachtsbaum auf dem Kurhausvorplatz hat längst Gesellschaft bekommen, und auch die ersten Lichterketten wurden an die Nadelbäume angebracht. Was nicht begonnen hat und auch nicht mehr begonnen wird, ist der Aufbau des Mayrhofen-Stadls. Wie die Stadt auf Nachfrage bestätigte, wird das Stadl in diesem Jahr, ebenso wie die Eisbahn in der Brunnenallee, nicht aufgebaut. Der Stadl-Betreiber habe von dem Konzept für dieses Jahr Abstand genommen, werde sich aber trotzdem um die Bewirtung in der Weihnachtsstadt auf dem Kurhausvorplatz kümmern. „Das Stadtmarketing schaut derzeit, wie die freie Fläche genutzt werden kann“, erklärt Stadtsprecher Marc Kolbe.

Der Schlemmer Express hat mittlerweile mitgeteilt, im Rahmen der Weihnachtsstadt „vom 17. bis 23. Dezember“ täglich traditionelle Speisen und Getränke anbieten zu wollen.

Der Weihnachtszauber am Kurhaus und in der Louisenstraße ist bis 30 Dezember geplant. Der Romantische Weihnachtsmarkt am Schloss ist an den vier Adventswochenenden jeweils freitags von 15 bis 21 Uhr sowie an den Samstagen und Sonntagen von 12 bis 21 Uhr geöffnet. Weitere Infos über die diesjährigen Aktivitäten gibt es unter https://www.weihnachtsstadt-bad-homburg.com. hko

Auch interessant

Kommentare