+
Ein Radfahrer mit Helm. 

Bad Homburg

Mit dem Rad zum Bad Homburger Vickers-Quartier

  • schließen

Die Stadt informiert die Bürger am 22. August über die neue Verkehrsregelung in Bad Homburg. 

Es ist angerichtet auf dem Vickers-Gelände. Was auf dem ungefähr 26 000 Quadratmeter großen Grundstück in Citynähe entstehen soll, in dieser Frage herrscht nach jahrelangen zähen Verhandlungen zwischen der Stadt als Eigentümerin des Grundstücks, den Vorbesitzern und dem Investor jetzt Einigkeit.

Das ehemalige Gewerbegebiet, das bis 1995 von der Firma Vickers Systems genutzt wurde, soll zu einem „innerstädtischen, verdichteten Wohngebiet“ entwickelt werden. Im Konzept der Firma Conceptaplan, die den Zuschlag bekommen hat, finden sich die Bezeichnungen Stadtvillen und Galeriehäuser, Laubenganghäuser, Town-Houses und für das höchste Objekt mit fünf Vollgeschossen plus Staffelgeschoss der Begriff Punkthaus. Insgesamt sind rund 285 Wohneinheiten, ein Nahversorger und eine Kinderbetreuungseinrichtung vorgesehen.

Mit der nun vorgelegten Verkehrsplanung sollen die Vorgaben des neuen Radverkehrskonzepts umgesetzt werden, das im Herbst 2018 im Stadtparlament beschlossen wurde. Dem Fahrradverkehr soll nicht nur im neuen Wohnquartier Vorrang gewährt werden, er bekommt auch in den Haupterschließungsstraßen mehr Platz und Rechte. Die Frölingstraße zwischen Vickers und Humboldt-Gymnasium wird weiter als Einbahnstraße Richtung Urseler Straße geführt. Sie erhält auf der Nordseite einen Radfahrstreifen und auf der Südseite einen Radweg entgegengesetzt zur Fahrtrichtung, der baulich von der Fahrbahn getrennt wird.

Die Schleußnerstraße, die das Areal in Richtung Bahnhof begrenzt, bekommt auf beiden Seiten einen neuen Radfahrstreifen. Der Schaberweg darf im oberen Teil in beide Richtungen befahren werden, ab dem neuen Wohnquartier wird er zur Einbahnstraße. Das Konzept sei mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) entworfen worden, sagt Oberbürgermeister Alexander Hetjes (CDU). Die Bauarbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen, mit der Fertigstellung wird 2023 gerechnet.

Am Donnerstag, 22. August, wird das Verkehrskonzept bei einer Bürgerinformationsveranstaltung vorgestellt. Beginn: 20 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare