Bad Homburg

Bad Homburg: Orange gegen Gewalt

  • schließen

Die Stadt Bad Homburg setzt am 25. November ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.

Bad Homburg erstrahlt in Orange am 25. November ab 17 Uhr. Stadt, Kommunale Frauenbeauftragte, das AWO Frauenhaus und Beratungsstelle sowie der Zonta Club wollen ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen setzen.

So leuchten laut Stadtverwaltung in der Dorotheenstraße die Kirchen St. Marien und die Erlöserkirche, die Stadtbibliothek und die Jakobshallen in Orange, außerdem die Englische Kirche, die Alte Post, das Kaiser-Wilhelm-Bad, die Fußgängerbrücke zwischen Rathaus und Bahnhof und das Kurhaus. Auf dem Kurhaus-Vorplatz informieren die Veranstalterinnen von 17 bis 19 Uhr an einem Infostand über ihre Aktion.

Der weltweite Gedenktag gegen Gewalt an Frauen am 25. November wurde von der Organisation Terre des Femmes ins Leben gerufen.

Die von der Polizei dargestellten Zahlen zeigten deutlich die Notwendigkeit, für das Thema einzutreten, betont die Stadtverwaltung. 2018 erfasste die Polizei im Hochtaunuskreis 241 Fälle häuslicher Gewalt, es gab zwei Todesopfer. Allein in Bad Homburg waren es 69 Fälle häuslicher Gewalt.

Koordiniert durch die Union deutscher ZONTA-Clubs beteiligt sich der Homburger Serviceclub gemeinsam mit rund 130 Zonta-Clubs bundesweit an der weltweiten Kampagne von Zonta International.

Das weltweite Netzwerk berufstätiger Frauen unterstützt damit auch im hundertsten Jahr seines Bestehens die gemeinsamen Anstrengungen der Vereinten Nationen zur Beendigung der Gewalt gegen Frauen und Mädchen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare