+
Auch in diesem Jahr gibt es wieder Eisstockschießen auf der Eisbahn.  

Bad Homburg

Bad Homburg: Eiswinter mit Profiläufern

  • schließen

Eröffnet wird der Eiswinter in Bad Homburg laut Stadtverwaltung am Dienstag, 19. November.

Romantisch fasst die Eisbahn den Kaiserbrunnen unter den hohen Bäumen des Kurparks ein. Die Kulisse mit dem historischen Kaiser-Wilhelms-Bad und der François-Blanc-Spielbank im Brunnensälchen und ein über zehn Meter hoher Weihnachtsbaum machen den „Bad Homburger Eiswinter“ einzigartig. Neben dem Schlittschuhlaufen bringen etliche Veranstaltungen vom 19. Dezember bis zum 12. Januar Spaß auf die über 500 Quadratmeter große Eisfläche.

Eröffnet wird der Eiswinter laut Stadtverwaltung am Dienstag, 19. November, um 17 Uhr von Oberbürgermeister Alexander Hetjes (CDU) und Kurdirektor Holger Reuter. Trainer des LSC Bad Nauheim bieten Eislaufschulen an – am 26. November, 9. und 18. Dezember um 16.30 für Kinder, am 27. November und 3. Dezember um 19 Uhr für Erwachsene. Kids können jeden Samstag von 15 bis 18 Uhr zur Eisdisko kommen. Der Nikolaus der Taunus-Sparkasse stattet seinen Besuch am 8. Dezember ab, bei einem Eislauf-Wettbewerb am 19. Dezember wird die Eisprinzessin Louise oder der Eisprinz Louis ermittelt.

Der Russian Circus on Ice legt auf seine Deutschlandtournee am 17. Dezember einen Abstecher in den Kurpark ein. Die Profis laufen ab 17 Uhr zusammen mit den großen und kleinen Gästen des Eiswinters über die glatte Bahn. Im neuen Jahr geht es in den Endspurt – mit der Icebyk-Challenge für Kinder am 9. Januar ab 15.30 Uhr. Das Icebyk ist eine Mischung aus Schlitten und Fahrrad.

Am Sonntag, 12. Januar, findet ab 19 Uhr das Eiswinter-Finale statt.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare