Hochtaunus

Hochtaunus-Kliniken ausgezeichnet

  • schließen

Die Standorte Bad Homburg, Usingen und Königstein erhalten das Hygiene-Siegel des MRE-Netzwerkes.

Die Hochtaunus-Kliniken mit ihren drei Standorten in Bad Homburg, Usingen und Königstein sind in diesem Jahr erneut mit dem Hygiene-Siegel des MRE-Netzwerkes Rhein Main ausgezeichnet.

Ziel des Siegels ist es, Einrichtungen auszuzeichnen, die nachweisbar einen hohen Hygienestandard vorweisen können und geeignete Maßnahmen zur Vermeidung von Infektionen mit multiresistenten Keimen ergreifen.

Adnan Kukic, Oberarzt der Krankenhaushygiene, der seit dreieinhalb Jahren die Abteilung der Krankenhaushygiene der Hochtaunus-Kliniken leitet, freut sich über die erneute Auszeichnung.

„Die Sicherheit unserer Patienten und Mitarbeiter steht im Fokus unseres täglichen Handelns. Aufklärung und die konsequente Einhaltung der Hygieneregeln sind dabei ein wichtiger Bestandteil.“ Auch Geschäftsführerin Julia Hefty sieht die Auszeichnung als Bestätigung der hohen Hygienestandards in den Häusern: „Die erneute Verleihung des Siegels bestätigt die hohe Qualität der Krankenhaushygiene an allen drei Standorten.“

Und sie blickt nach vorne: „Gleichzeitig sehen wir diese auch als Ansporn den Schutz unserer Patientinnen und Patienten und unserer Mitarbeiter weiter zu fokussieren und Infektionsrisiken zu minimieren“, so Hefty weiter. (bö)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare