Bad Homburg

Gemalte Promis

  • schließen

Die Künstlerin Margit Pendelin stellt ab Freitag Pop-Art-Bilder in der Englischen Kirche aus. Zu sehen sind dann unter anderem Madonna und Katy Perry - in bunten Farben.

Katy Perry, Madonna, Sharon Stone, Rihanna, Prinz Harry – sie alle kommen bald nach Bad Homburg. In die Englische Kirche. Nicht als leibhaftige Personen, aber in Gestalt von bunten Bildern, gemalt von der Künstlerin Margit Pendelin. Ihre Ausstellung „Stars im Porträt“ wird am kommenden Freitag, 19. Januar, eröffnet.

Pendelin, die 1964 in Schwerte am Rande des Ruhrgebiets geboren wurde und mittlerweile in Eltville im Rheingau lebt und arbeitet, ist ausgebildete Apothekerin und Malerin. Damit hat sie eine Gemeinsamkeit mit den Künstlern Lucas Cranach und Karl Spitzweg. Momentan ist sie aber ausschließlich als freischaffende Künstlerin aktiv.

Schon in frühester Kindheit hat Pendelin gemalt, autodidaktisch hat sie sich ihre Fähigkeiten erarbeitet und sich während ihrer beruflichen Tätigkeit künstlerisch weitergebildet.

Nachdem sie sich einige Zeit dem Fotorealismus gewidmet hatte, ließ sie alle Schattierungen der Fotovorlage weg und ersetzte sie durch eine Umrisszeichnung, die sie in der Anfangsphase farblich stark von der Realität abweichend ausfüllte.

Inzwischen geht die Entwicklung wieder in die andere Richtung und Margit Pendelin versucht auszuloten, wie weit sie sich mit ihrer Maltechnik der Realität nähern kann.

Sie malt hauptsächlich Porträts von Prominenten, daneben Selbstporträts und Landschaften. Neben Popstars werden auch Filmstars und Modedesigner, sowie Margit Pendelins künstlerische Vorbilder Andy Warhol und Alex Katz von ihr in dekorativen und farbintensiven Acrylbildern dargestellt. Die Vorlagen für ihre großformatigen Gemälde bilden Paparazzi- und Pressefotos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare