Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Sentinels hoffen auf viele Zuschauer am Samstag.
+
Die Sentinels hoffen auf viele Zuschauer am Samstag.

Bad Homburg

Erstes Heimspiel der Sentinels

  • Fabian Böker
    VonFabian Böker
    schließen

Rund um die Football-Partie am Samstag gibt es ein großes Rahmenprogramm im Sportzentrum Nord-West.

Der Saisonauftakt ist geglückt: Mit 7 zu 42 gewannen die Bad Homburg Sentinels ihr erstes Spiel bei den Wetzlar Wölfen. Am heutigen Samstag nun kommen die Wetzlarer nach Bad Homburg, zur Heimspielpremiere in der Oberliga Hessen. Kickoff im Sportzentrum Nord-West ist um 19 Uhr, die Sentinels sorgen für ein großes Rahmenprogramm.

Vor dem Spiel heizt die Band „Rustie Horses“ den Zuschauern ein. Danach steht ein Besuch von Gerd Habermann Racing an, der zwei bis drei seiner Fahrzeuge präsentiert und im Interview Einblicke in das Drag Racing gibt. Den Coin Toss – den Münzwurf um die Frage, welches Team das Ei kicken oder empfangen darf – führt Bürgermeister Meinhard Matern (CDU) aus.

In der Halbzeitpause geht es mit den „Star Breakers“, einem Show- und Musik-Korps aus Frankfurt, weiter. Für Kinder wird es eine Hüpfburg geben. Wer sich schon immer mal als Quarterback probieren wollte, bekommt an der neuen Wurf-Challenge seine Chance.

Sportlich haben die Sentinels einiges vor. Bis zum 10. Mai stehen noch vier weitere Spiele an, die nach Möglichkeit mit einer 100-prozentigen Siegquote abgeschlossen werden sollen, hofft Wide Receiver und 2. Vorsitzender Maximilian Schwarz. Nach einer kurzen Pause geht es am 21. Mai weiter, das letzte Spiel findet am 1. Juli statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare