1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus
  4. Bad Homburg

Eltern über Umleitung empört

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wegen der Sperrung der Zeppelinstraße wird der Verkehr in Bad Homburg ab kommenden Montag umgeleitet - an der Umleitungsstrecke liegt allerdings die Humboldtschule. Dagegen protestiert der Schulelternbeirat.

Von Martina Propson-Hauck

In einem offenen Brief an Stadtrat Peter Vollrath-Kühne (FDP) hat sich der Elternbeirat der Humboldtschule gegen die geplante Umleitungsstrecke durch die Frölingstraße ausgesprochen.

Wegen der am Montag, 4. Oktober, beginnenden Vollsperrung der Zeppelinstraße soll eine der ausgeschilderten Umleitungsstrecken durch die Straße führen, an der das Gymnasium liegt. Die „Belastung und Gefährdung“ der Kinder durch das hohe Verkehrsaufkommen sei „nicht hinnehmbar“, die Unfallgefahr werde verstärkt, heißt es in dem Schreiben.

In der Frölingstraße befindet sich ein Radweg zur Schule sowie der Überweg zwischen Schule und Sporthalle, der mehrmals am Tag von Schülern überquert wird. Zudem fürchten die Eltern eine erhöhte Lärmbelastung in einem Gebäudeteil. Es dürfe nicht sein, dass die ungünstige Verkehrssituation rund um die Schule nun durch die Umleitung auch noch monatelang verschärft würde, moniert Ulrike Scheuner im Namen des Schulelternbeirats. Vollrath-Kühne zeigte gestern Verständnis für die Ängste der Eltern, machte aber deutlich, dass es keine Alternative gebe.

Für Fahrten aus den östlichen Stadtteilen nach Oberstedten oder Usingen und umgekehrt werde die A661 als Umleitung empfohlen. Bereits am Ostring würden entsprechende Hinweise aufgestellt. Die Zeppelinstraße wird ab Montag gesperrt, weil die Brücke über die Bahngleise komplett erneuert werden muss.

Auch interessant

Kommentare