1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus
  4. Bad Homburg

Einstieg in Busse nur mit Hürden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Boris Halva

Kommentare

Alte Fahrzeuge lassen sich offenbar besser absenken als die neuen. Die Grünen wollen eine Erklärung.

Viele Bushaltestellen in Bad Homburg sind bereits barrierefrei und seit vorigem Jahr fahren auch neue, gut klimatisierte Busse. Grundsätzlich eine schöne Kombination, wie Margit Courbeaux von den Grünen sagt. Wäre da nicht die Differenz von Bürgersteighöhe und Buseinstieg: „Während die alte Bussen sich noch gut absenken ließen und ein Einsteigen ohne Schwelle zwischen Bus und Bürgersteig möglich war, ist dies mit den neuen Bussen nicht mehr möglich, da sich diese offenbar nicht soweit absenken lassen.“

Laut Courbeaux gebe es „nun eine Stufe von etwa sieben Zentimetern, die das Einsteigen besonders für Menschen im Rollstuhl, aber auch Menschen mit Gehbehinderung erschwert“. Angesichts der Investitionen in die barrierefreien Bushaltestellen sei dies „ein Rückschritt und es stellt sich die Frage, inwieweit der Umbau der Bushaltestellen überhaupt sinnvoll war“. Damit das Problem schnell gelöst werde, haben die Grünen einen Berichtsantrag für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses gestellt. boh

Auch interessant

Kommentare