+
Der ehemalige Kämmerer der Stadt Oberursel ist jetzt Erster Kreisbeigeordneter des Hochtaunuskreises.

Hochtaunuskreis

Dezernate im Hochtaunuskreis neu verteilt

  • schließen

Durch den Dienstantritt des neuen Ersten Kreisbeigeordneten Thorsten Schorr (CDU) ergeben sich Umstrukturierungen in der Kreisverwaltung im Hochtaunus.

Zum 1. Januar hat der neue Erste Kreisbeigeordnete Thorsten Schorr (CDU) sein Amt angetreten. Damit ergeben sich auch einige Verschiebungen in der Aufteilung der drei Dezernate in der Verwaltung des Hochtaunuskreises. Das teilte dieser jetzt mit.

So wird dem Dezernat II, das Schorr jetzt führt, unter anderem der Fachbereich EDV zugeordnet. Der neue Erste Kreisbeigeordnete wird einen besonderen Fokus auf das Thema Digitalisierung legen. „Ich sehe hier einen Arbeitsschwerpunkt, den wir im Kreis auf vielen Ebenen voranbringen werden“, so Schorr.

Zur Bauaufsicht und der Unteren Naturschutzbehörde, die bisher bereits im Dezernat II angesiedelt war, kommen das Amt für den Landwirtschaftlichen Raum und die Regionalentwicklung hinzu. Mit dieser Zuteilung sollen Reibungsverluste in Genehmigungsverfahren vermieden werden, heißt es. Wie sein Vorgänger wird Schorr zuständig sein für die Abfallwirtschaft, das Gesundheitswesen, das Gewerbe- und Ordnungsrecht und den Bereich Wirtschaftsförderung & Tourismus. Neu dazu bekommt Schorr die Kfz- und Führerscheinstelle und den Bürger-Info-Service.

Neu im Dezernat I, das von Landrat Ulrich Krebs (CDU) geführt wird, ist der Fachbereich Immobilienmanagement.

Im Dezernat III der Kreisbeigeordneten Katrin Hechler (SPD) ändert sich nichts. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare