Sport

Baubeginn für Tennisplatz in Bad Homburg

  • schließen

Die Arbeiten für das Center-Court haben begonnen. Sechs Rasenplätze sollen entstehen. In Kürze wird Wimbledons Chef-Greenkeeper Neil Stubbey in Bad Homburg erwartet.

Auf dem Gelände des TC Bad Homburg im Kurpark haben jetzt die Arbeiten am Centercourt für das WTA-Rasenturnier „Bad Homburg Open“ begonnen.

Zwei Bagger sind derzeit dabei, den Sand von Platz zwei abzutragen.; berichtet die Stadtverwaltung.Am Rande des Spielfelds türmen sich bereits zwei rote Sandberge. Hier soll vom 20. bis zum 27. Juni 2020, Angelique Kerber vor 3500 Zuschauern aufschlagen. Der Centercourt wird das Herzstück der Anlage, die um zwei Matchcourts neben dem Kaiser-Wilhelms-Bad ergänzt wird. Ist der Sand auf dem künftigen Centercourt erstmal abgetragen, wird auf eine Abdichtung eine Erdschicht aufgetragen. In dieser wird im Anschluss der Original-Grassamen eingepflanzt, der in Wimbledon zum Einsatz kommt. 

In Kürze wird Wimbledons Chef-Greenkeeper Neil Stubbey in Bad Homburg erwartet. Er überwacht die Arbeiten an den insgesamt sechs Rasenplätzen, die in Bad Homburg angelegt werden. Denn auf dem Areal der Homburger Turngemeinde (HTG) entstehen noch drei Trainingsplätze. 

Der All England Lawn Tennis Club (AELTC) ist Partner des Turnierveranstalters, der Agentur Perfect Match. Der Vorverkauf soll in der zweiten Novemberhälfte beginnen. Insgesamt wird an den sieben Turniertagen mit 20 000 Zuschauern gerechnet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare