1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus
  4. Bad Homburg

Aktionen gegen Gewalt an Frauen

Erstellt:

Kommentare

Schüler stellen Foto-Projekt vor

Bad Homburg - Bad Homburg sagt NEIN zu Gewalt gegen Frauen“ - so ist es zurzeit auf zwei Bannern an der Fußgängerbrücke über den Hessenring zu lesen. Das Motto verweist auf den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen am kommenden Freitag, 25. November. An diesem Tag werden die Kommunale Frauenbeauftragte der Stadt, AWO-Frauenhaus und Beratungsstelle sowie der Zonta Club Bad Homburg in der Innenstadt auf das Thema aufmerksam machen, heißt es in einer Pressemitteilung. Von 9 bis 13 Uhr zeigen sie Präsenz mit einem Infostand in der Louisenstraße/Ecke Audenstraße.

Oberstufenschüler der Humboldtschule haben das schwierige Thema häusliche Gewalt im Kunstunterricht aufgegriffen und fotografisch umgesetzt. Ihre Fotos sind vom heutigen Mittwoch an bis zum 14. Dezember im Foyer der Taunus Sparkasse, Louisenstraße 60, zu sehen.

„2021 erfasste die Polizei im Hochtaunuskreis 355 Fälle von häuslicher Gewalt. Und dies sind nur die offiziellen Zahlen, die meisten Taten werden von den betroffenen Frauen gar nicht zur Anzeige gebracht“, berichtet Stadträtin Lucia Lewalter-Schoor (SPD).

„Viele Frauen scheuen sich, sich anderen anzuvertrauen oder Hilfe zu holen, aus Scham, dass gerade ihnen Gewalt widerfährt, oder weil sie Sorge haben, dass die Familie zerbricht. Manchmal halten Frauen es deshalb sehr lange in einer Gewaltbeziehung aus. In unserer Beratungsstelle können sich Frauen informieren, egal, ob sie bei ihrem Partner bleiben oder sich trennen wollen. In Frauenhäusern finden sie Schutz“, so Dagmar Wacker, Leiterin des AWO-Frauenhauses. red

Auch interessant

Kommentare