1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus
  4. Bad Homburg

3282 Menschen unter Betreuung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabian Böker

Kommentare

Behörde legt Jahresbericht vor. Daraus geht hervor, wie viele Menschen unter gesetzlicher Betreuung stehen: Mehr als im Vorjahr. 2016 gab es 571 Neuverfahren.

Im Hochtaunuskreis standen 2016 exakt 3282 Menschen unter gesetzlicher Betreuung. Das geht aus dem Jahresbericht der Betreuungsbehörde hervor, den sie nun vorgelegt hat. Die Zahl der Neuverfahren lag demnach bei 571 und ist im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen.

Die Behörde kümmert sich um Menschen, „die mit ihren rechtsgeschäftlichen Angelegenheiten nicht mehr alleine zurechtkommen“, erklärt Kreisbeigeordnete Katrin Hechler (SPD).

Aufgabe ist es, für das Gericht Personen zu suchen und vorzuschlagen, die als gesetzliche Betreuer geeignet sind.

Betroffen sind Menschen mit psychischen Erkrankungen, mit körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderungen.

Letztere stellen mit 46 Prozent die größte Gruppe, gefolgt von Demenzkranken mit 30 Prozent. 19 Prozent der Betreuten sind Menschen mit einer psychischen Erkrankung, die kleinste Gruppe stellen Suchtkranke mit fünf Prozent.

Auch interessant

Kommentare