1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

927 Ausleihen in nur einem Jahr

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Medien-Freude: Kunde Janiczek und Claudia Hannes.
Medien-Freude: Kunde Janiczek und Claudia Hannes. © A. Arnold

Oberursel Der 25-jährige Michal-Piotr Janiczek ist Rekordausleiher der Stadtbücherei

Was soll eine Bibliothek eigentlich bieten? Während einige warnen, nicht den Anschluss an die neuen Medien zu verlieren, prophezeien die Verfechter des Kulturgutes Buch den Untergang des geschriebenen Wortes. Dass die Stadtbücherei nun ihren jährlichen „Vielleser“-Preis nicht nur umbenannt, sondern auch an jemanden verliehen hat, der kaum lesen kann, ist ein Novum.

Statt Vielleser heißt es jetzt Rekordausleiher. Der wiederum heißt Michal-Piotr Janiczek, ist 25 und liebt Filme wie Comics gleichermaßen. 927 davon hat er sich 2012 aus den Regalen der Stadtbücherei geschnappt. „Ich mache das ja nicht für mich allein“, sagt Michal-Piotr Janiczek.

Vielmehr ist der junge Mann der Filmbeauftragte unter seinen Arbeitskollegen bei den Oberurseler Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Mehrmals die Woche versammelt sich nach getaner Arbeit eine kleine Gruppe um den Fernseher in einem Nebenzimmer. Janiczek hat stets eine Auswahl parat.„Gäbe es hier nur Bücher, würde zum Beispiel Michal nicht vorbeischauen, das wäre schade“, sagt Claudia Hannes, die Leiterin der Bibliothek.

Sicherlich genauso wenig wie einige der anderen Nutzer, die dafür mitverantwortlich sind, dass DVDs in der Ausleihstatistik um elf Prozent zugelegt haben. Auch Hörbücher sind populär – „ältere Menschen, bei denen die Sehkraft nachlässt, mögen sie sehr gerne“, sagt Hannes. Menschen mit eingeschränkter Mobilität sind die Hauptnutzer der Onleihe, berichtet Hannes. Dennoch schauen viele Menschen persönlich vorbei: 160000 Menschen waren es 2012 – zur Ausleihe, zu den zahlreichen Veranstaltungen oder zur Zeitungslektüre mit Kaffee.

Janiczek ist mindestens einmal die Woche dort. „Manchmal steht er vor der Theke, und ich muss ihm sagen: Tut mir leid, du hast schon zu viele Medien auf deinem Konto, du darfst nichts mehr ausleihen“, sagt Hannes. (ems.)

Auch interessant

Kommentare