1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Die Anfänge der Bahn

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gerta Walsh beschäftigt sich seit 40 Jahren mit der Geschichte von Bad Homburg. Zusammen mit Walter Söhnlein hat sie ein Buch über die Schienenwege im Taunus geschrieben. Darum geht es nicht um technische Details, sondern um die Geschichten dahinter.

Wie fing alles an? Wie entstanden im Vordertaunus die Schienenwege? Zu diesem Thema veröffentlichen Gerta Walsh und Walter Söhnlein nun ein Buch. In „Bahn frei! Schienenwege in den Taunus“ zeichnen die Autoren auf 156 Seiten die Entwicklung des Bahnverkehrs in und um Bad Homburg in den letzten 150 Jahren nach. Nicht nur das politische und wirtschaftliche Geschehen rund um das Bauvorhaben Taunusbahn sind Themen. Es geht auch um die Menschen, die daran Anteil hatten.

Historischer Sonderzug

Gerta Walsh beschäftigt sich seit 40 Jahren mit der Geschichte ihrer Wahlheimat Bad Homburg. Sie ist Trägerin des Bundesverdienstkreuzes, des Saalburg-Preises und der Ehrenplakette der Stadt Bad Homburg. Walter Söhnlein lebt seit 77 Jahren in Bad Homburg und hat sich als Kommunalpolitiker mit dem öffentlichen Verkehrswesen im Rhein-Main-Gebiet befasst. „Das Buch richtet sich nicht nur an Bahn-Fans“, sagt Söhnlein. „Es geht weniger um technische Details als um die Geschichte, die sich hinter der Bahn im Taunus verbirgt.“

Seit 150 Jahren ist Bad Homburg mit der Bahn erreichbar, vor 110 Jahren fuhr erstmals eine Straßenbahn durch die Kurstadt und vor 100 Jahren brachte die erste Straßenbahn Gäste aus Frankfurt. Die Stadt will diese Jahrestage im November mit einem Wochenende rund um die Bahn feiern. Im Zentrum steht eine Ausstellung der Interessengemeinschaft Eisenbahn Bad Homburg e.V. im Bürgerhaus Gonzenheim. Der Verein feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen und dokumentiert mit Bildern und Schriftstücken den Bau des Schienenfahrzeugs.

Am 20. und 21. November soll zudem ein Sonderzug mit historischen Personenwagen fahren. Die Wagen, die üblicherweise im Schwanheimer Museum stehen, halten dann im Homburger Bahnhof.( prjh)

Bahn frei!, Schienenwege in den Taunus, von Gerta Walsh und Walter Söhnlein, 156 Seiten, Societäts-Verlag, 17,90 Euro.

Auch interessant

Kommentare