1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

20-Jähriger stirbt unter dem Auto

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Polizei im Einsatz.
Polizei im Einsatz. © dpa

Auf der Heisterbachstraße in Neu-Anspach wird ein 20-jähriger Fußgänger aus Wehrheim auf der Fahrbahn erfasst und verunglückt tödlich.

In der Nacht zum Sonntag ist ein 20-jähriger Mann aus Wehrheim von einem Auto erfasst worden und tödlich verunglückt. Der Unfall passierte auf der Heisterbachstraße in Neu- Anspach 400 Meter hinter dem Kreisel. Der 20-Jährige gehörte zu einer vierköpfigen Gruppe, die aus Richtung Neu-Anspach in Richtung B 456/Wehrheim unterwegs war. Das meldete die Polizei am gestrigen Sonntag.

Nach den Aussagen von mehreren Zeugen wurde der Mann auf der Straße von einem in die gleiche Richtung fahrenden Audi erfasst. Der 20-Jährige geriet unter das Fahrzeug und wurde beim Bremsen mitgeschleift. Er kam unter dem Fahrzeugheck zum Liegen und starb noch an der Unfallstelle.

Der Audi wurde von einem 19-Jährigen aus Usingen gefahren. Im Auto saßen laut Polizei noch drei weitere Personen. Die Fußgängergruppe und die Fahrzeuginsassen wurden nach dem Unfall von einem Kriseninterventionsteam betreut. Bei dem Unfall wurde keiner der anderen Unfallbeteiligten verletzt.

Laut den bisherigen Zeugenaussagen und Ermittlungen war der 20-Jährige wohl immer wieder auf die Fahrbahn gesprungen, obwohl ihn andere aus der Gruppe versucht hatten, davon abzuhalten. Das berichtet Polizeihauptkommissar Thomas Stowasser. An dieser Stelle der Landesstraße gibt es keinen Fußgängerweg direkt an der Fahrbahn.

Es besteht der Verdacht, dass der Getötete unter Alkoholeinfluss gestanden hat. Genaueres lasse sich erst nach einer Untersuchung des Toten sagen, so Stowasser. Der Fahrer des Audi hatte laut den Ermittlungen der Polizei keinen Alkohol getrunken. (rhea)

Auch interessant

Kommentare