Ein Hochsitz (Symbolfoto).
+
Ein Hochsitz (Symbolfoto).

Tierschützer

Hochsitze bei Rüsselsheim zersägt

Den Schaden schätzt die Polizei nach ersten Erkenntnissen auf mehrere Tausend Euro. Die Täter gehören vermutlich zu einer „Tierbefreiungsbewegung“.

Mehrere Hochsitze sind bei Rüsselsheim zersägt worden. Insgesamt 14 derartige Fälle sind bekannt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Den Schaden schätzt die Polizei nach ersten Erkenntnissen auf mehrere Tausend Euro. Immer wieder waren in den vergangenen Wochen im Umkreis von Frankfurt Hochsitze angezündet, umgeworfen oder angesägt worden.

Im Bereich Rüsselsheim waren der Polizei zufolge je sieben Hochsitze im Stadtteil Königsstädten sowie im Bereich Hof Schönau Anfang Juli zersägt worden. Auf dem zersägten Holz wurden demnach Buchstaben aufgemalt, die auf eine „Tierbefreiungsbewegung“ hinweisen würden. Eine zur Aufklärung der Taten gegründete Ermittlungsgruppe der Rüsselsheimer Polizei sucht nun Zeugen. (dpa)

Kommentare