+
Erholsamer Ort: Der große See im Kurpark von Bad Nauheim mit Teichhaus.

Freizeit  

Hessische Seen: Ausflug ans Wasser

  • schließen

Eine kleine Broschüre des Regionalverbands stellt 46 Seen und Teiche vor. Jeder hat seinen eigenen Reiz. Das Heft trägt den Titel „Raus ans Wasser!“.

Wasser ist nicht nur zum Baden da. Deshalb ist es auch nach Ende der Hitzeperiode interessant, die kleine Broschüre des Regionalverbands zur Hand zu nehmen, die eine Reihe von stillen Gewässern vorstellt – und erzählt, warum es sich lohnt, dort seine Freizeit zu verbringen.

„Raus ans Wasser!“ lautet der Titel des genau 100 Seiten starken Heftchens. Vom Naherholungsgebiet Hegbachsee zwischen Groß-Gerau und Nauheim bis zum Großen Teich im Bad Nauheimer Kurpark, vom Weilroder Schnepfenbachweiher am Weiltal-Wanderweg bis zu den Mainhäuser Seen mit ihren vielfältigen Freizeitmöglichkeiten sind dort die unterschiedlichsten Gewässer zu finden.

Die Broschüre erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, vorgestellt werden dort insgesamt 46 Seen aus der Region. Präsentiert werden vor allem Gewässer, die eine, manchmal auch nur minimale, Infrastruktur aufweisen. Das können Ruhebänke ebenso sein wie Spielplätze, ein Lehrpfad oder auch Sanitäranlagen und Kioske.

Jedes Gewässer wird auf einer Doppelseite mit einem Foto, einer kurzen Beschreibung und Informationen zur Lage und Zugänglichkeit sowie zu Parkmöglichkeiten vorgestellt. Weitere Informationen sind auf den jeweils angegebenen Webseiten zu finden.

Da es in Frankfurt und Offenbach eine große Zahl solcher Seen, Teiche und Tümpel gibt, wurden jeweils nur drei davon beispielhaft in die Übersicht aufgenommen.

Die Broschüre kann kostenlos per E-Mail unter der Adresse steuer@region-frankfurt.de bestellt werden. Außerdem liegt sie im Haus der Region, Poststraße 16 in Frankfurt, aus (in unmittelbarer Nähe zum Nordausgang des Hauptbahnhofs). Sie kann auch unter www.region-frankfurt.de heruntergeladen werden.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare