+
Volker Bouffier (CDU), Ministerpräsident von Hessen, spricht bei einer Pressekonferenz.

Wiesbaden

Hessens CDU verkündet künftiges Spitzenpersonal

Die Abgeordneten von Hessens neuer CDU-Landtagsfraktion sind am Dienstag in Wiesbaden zu der konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Nach dem Treffen will Ministerpräsident und CDU-Landeschef Volker Bouffier die künftigen führenden Köpfe der Christdemokraten präsentieren.

Die Abgeordneten von Hessens neuer CDU-Landtagsfraktion sind am Dienstag in Wiesbaden zu der konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Nach dem Treffen will Ministerpräsident und CDU-Landeschef Volker Bouffier die künftigen führenden Köpfe der Christdemokraten präsentieren. Neben den CDU-Ressortchefs in der schwarz-grünen Landesregierung geht es dabei auch um die Fraktionsspitze, den Parlamentarischen Geschäftsführer sowie die Vorschläge für die Wahl des künftigen Landtagspräsidenten und für den Vizeposten.

Nach Medienberichten soll die Darmstädter IHK-Präsidentin Kristina Sinemus Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung werden. Der Posten wird neu geschaffen im Kabinett. Der bisherige Wissenschaftsminister Boris Rhein wird demnach Landtagspräsident. Eine Bestätigung der Personalien gab es zunächst nicht.

Die CDU stellt in der neuen Landesregierung sieben Minister, ihr Koalitionspartner vier Ressortchefs. Insgesamt steigt die Zahl der Minister von zehn auf elf in Hessen. Die Grünen haben sich bereits darauf geeinigt, dass neben dem bisherigen Wirtschaftsminister und Vize-Regierungschef Tarek Al-Wazir und Umweltministerin Priska Hinz die beiden Landesvorsitzenden Angela Dorn und Kai Klose neu am Kabinettstisch sitzen werden. Dorn soll Ministerin für Wissenschaft und Kunst werden. Klose soll als Minister für Soziales und Integration der Landesregierung angehören.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare