Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hessen wartet auf den Frühling: Der Mai startet mit Regen.
+
Hessen wartet auf den Frühling: Der Mai startet mit Regen.

Wetter im Mai

Hessen wartet auf den Frühling

Die Hessen müssen weiter auf den Frühling warten. Zumindest bis Mitte kommender Woche bleibt es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes wechselhaft.

Vom Frühling in Hessen ist weiterhin nichts zu merken. Zwar wird es laut Deutschem Wetterdienst tagsüber allmählich freundlicher, in den Nächten bleibe es in manchen Regionen aber noch immer frostig.

Am Sonntag wird sich der April jedoch heiter und sonnig verabschieden. Die Offenbacher Meteorologen rechnen mit Temperaturen von 16 Grad im Norden und bis zu 20 Grad an der Bergstraße. In höheren Lagen erreichen die Werte etwa 13 Grad.

Am Montag werde es dann wieder regnerisch. Die Temperaturen werden zum Start in den Mai nach Angaben des Wetterdienstes Höchstwerte bei 15 Grad liegen, im Bergland um die elf Grad. Auch am Dienstag ist mit Niederschlägen zu rechnen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare