Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wenig Chancen bei Kommunalwahl in Hessen: Die NPD holte bei der Europawahl im Mai 2019 hessenweit nur 0,2 Prozent der Stimmen.
+
Wenig Chancen bei der Kommunalwahl in Hessen: Die NPD holte bei der Europawahl im Mai 2019 hessenweit nur 0,2 Prozent der Stimmen.

Wahlkampf

Kommunalwahl in Hessen: NPD plant Veranstaltung in Altenstadt – Proteste angekündigt

  • Hanning Voigts
    VonHanning Voigts
    schließen

Bei der hessischen Kommunalwahl geht es für die NPD um ihre letzten kommunalen Mandate. Nun organisiert die rechtsextreme Partei eine Saalveranstaltung.

  • Kommunalwahl in Hessen: Die NPD plant eine Wahlkampf-Veranstaltung in Altenstadt in der Wetterau.
  • Nach Angaben der NPD Hessen sollen dort die Corona-Auflagen eingehalten werden.
  • Kommunalwahl-News: Alle Informationen und Neuigkeiten zur Kommunalwahl auf unserer Themenseite.

Altenstadt – Bislang war vom Wahlkampf der NPD zur hessischen Kommunalwahl nicht allzu viel zu spüren. Ein paar Videos auf Youtube, markige Sprüche bei Facebook, einige Infostände in ihren traditionellen Hochburgen im Lahn-Dill-Kreis und in der Wetterau. Doch nun bemüht sich die rechtsextreme Partei nach Kräften um Aufmerksamkeit: Für kommenden Samstag, 27. Februar, lädt sie nach Altenstadt in der Wetterau ein.

Ab 15 Uhr wollen in der lokalen Stadthalle der NPD-Bundesvorsitzende Frank Franz und sein Amtsvorgänger Udo Voigt sprechen, außerdem soll Kay Nerstheimer eine Rede halten, der 2016 für die AfD ins Abgeordnetenhaus von Berlin gewählt worden war und vor kurzem zur NPD gewechselt ist. Musik gibt es vom bekannten Neonazi-Liedermacher Frank Rennicke. Als Gastgeber wird der NPD-Landesvorsitzende Daniel Lachmann auftreten, außerdem Stefan Jagsch, ein führender Kopf der NPD Hessen, der selbst in Altenstadt lebt.

Kommunalwahl in Hessen: Wahlveranstaltung in NPD-Hochburg Altenstadt

Die Saalveranstaltung in Altenstadt, bei der laut NPD auch Corona-Auflagen eingehalten werden sollen, dürfte vor allem den Versuch darstellen, den eigenen Mitgliedern und Sympathisant:innen zu zeigen, dass man noch da ist. Bei der Kommunalwahl geht es für den seit Jahren schwächelnden Landesverband darum, seine Mandate in den Kreistagen des Lahn-Dill-Kreises und in der Wetterau zu verteidigen, außerdem die in den Stadtparlamenten von Altenstadt, Büdingen, Wetzlar und Leun. In diesen lokalen Hochburgen, in denen jeweils zentrale Kader der Hessen-NPD wohnen, hatten die Rechtsextremen bei der letzten Kommunalwahl 2016 teils mehr als zehn Prozent der Stimmen geholt.

Dass dieser Erfolg sich wiederholen lässt, ist eher nicht zu erwarten: Bei der Europawahl im Mai 2019 holte die NPD hessenweit gerade einmal 0,2 Prozent der Stimmen, bei der Landtagswahl im Oktober 2018 ebenfalls nur 0,2 Prozent.

Protest wird es in Altenstadt trotzdem geben. Andreas Balser von der „Antifaschistischen Bildungsinitiative“ aus Friedberg sagte der Frankfurter Rundschau, eine Gegenkundgebung sei bereits in Planung. (Hanning Voigts)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare