+
Straßenwärter der Straßen- und Autobahnmeisterei Frankfurt sammeln am Mittelstreifen der Autobahn A661 bei Frankfurt am Main Müll ein.

Umwelt

Hessen Mobil rechnet zum Ferienende mit vermüllten Rastplätzen

20 Prozent des Budgets der Autobahnmeistereien entfällt auf die Müllentsorgung.

Mit einer Müllsammlung an der Autobahn 7 bei Kassel hat die Straßenverwaltung Hessen Mobil auf das Problem von illegal entsorgten Abfällen aufmerksam gemacht. An einer Abfahrt zeigten Mitarbeiter am Donnerstag, wie viel Müll Autofahrer achtlos in die Umwelt werfen. "20 Prozent des Budgets der Autobahnmeistereien entfällt auf die Müllentsorgung", sagte Wolfgang Junge, Betriebsdezernent in Nordhessen. 3,6 Millionen Euro waren es im vergangenen Jahr bei Hessen Mobil insgesamt.

Die Behörde appelliert zum Ferienende in Hessen an Autofahrer, Abfall ordnungsgemäß zu entsorgen. Durch den Rückreiseverkehr rechnet Hessen Mobil in den nächsten Tagen wieder mit stark vermüllten Rastplätzen und Straßenrändern. Knapp 10 000 Tonnen illegal entsorgten Müll ließ Hessen Mobil im vergangenen Jahr aufsammeln. Davon habe rund ein Drittel am Straßenrand gelegen, zwei Drittel wurden auf Parkplätzen eingesammelt. Die Menge ist laut der Straßenverwaltung seit Jahren relativ gleichbleibend. Meist sammeln beauftragte Fremdfirmen den Müll auf. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare