+
Polizei im Einsatz. (Symbolbild)

Flüchtlinge 

Hessen: Mann verletzt sich bei Abschiebung

Eine Familie in Nordhessen soll nach Spanien abgeschoben werden. Eines der Familienmitglieder stürzt bei der Flucht von einem Dach.

Bei der versuchten Abschiebung einer fünfköpfigen Familie in Nordhessen hat sich ein 32-Jähriger schwer verletzt. Von einem Dach aus sei der Mann abgestürzt, berichtete die Polizei am Mittwoch. Die Familie sollte demnach am frühen Mittwochmorgen in einer Gemeinschaftsunterkunft in Meinhard (Werra-Meißner-Kreis) abgeholt und nach Spanien geflogen werden. Der Tadschike floh den Angaben zufolge durch ein Fenster auf das Dach und kletterte zum Schornstein, wo er sitzen blieb.

Weil die feuchten Dachziegel rutschig waren, konnte der Familienvater nicht zurück. Daraufhin wurden Feuerwehr und Rettungskräfte alarmiert. Der Mann sei vor dem Eintreffen der Helfer doch noch zurückgeklettert und ins Rutschen geraten. Er konnte sich noch kurz an der Dachrinne festhalten und fiel dann aus etwa vier Metern Höhe auf ein Vordach aus Wellblech.

Der Mann kam ins Krankenhaus. Die Abschiebung der Familie, zu der drei Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren gehören, wurde nach Angaben eines Polizeisprechers zunächst ausgesetzt. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare