+
Sommerhitze herrscht in Deutschland.

Wetter

Heißes Pflaster Frankfurt

Frankfurt kann sich seit Freitag gleich doppelt als das heißeste Pflaster Hessens bezeichnen.

Am Donnerstag wurde an der Messstation im Frankfurter Westend ein neuer hessischer Hitzerekord von 40,2 Grad verzeichnet. 

Und auch die Nacht zu Freitag kam ausgesprochen hochtemperiert daher, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sagte. "Frankfurt hat mit 25,7 Grad den Rekord für das Rhein-Main-Gebiet geknackt", sagte DWD-Sprecher Andreas Friedrich. "Das war die heißeste Nacht im Rhein-Main-Gebiet seit Beginn der Wetteraufzeichnungen."

Meteorologen definieren einen Sommertag mit einer Temperatur von mindesten 25 Grad. Wohlgemerkt: Die 25,7 in Frankfurt waren der nächtliche Tiefstwert. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare