+
Euro-Münzen liegen auf Euro-Banknoten.

Hofheim

RMV hebt Preise um durchschnittlich 1,5 Prozent an

Die Fahrpreise im Bereich des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) steigen im neuen Jahr um durchschnittlich 1,5 Prozent. Das teilte der RMV am Freitag in Hofheim mit. Beschlossen worden sei die Erhöhung bereits im vergangenen Mai vom Aufsichtsrat.

Die Fahrpreise im Bereich des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) steigen im neuen Jahr um durchschnittlich 1,5 Prozent. Das teilte der RMV am Freitag in Hofheim mit. Beschlossen worden sei die Erhöhung bereits im vergangenen Mai vom Aufsichtsrat. Zugleich sanken die Preise für Fahrkarten auf vielen Strecken, unter anderem mit der Einführung von neuen Preisstufen rund um Frankfurt. Diese zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember eingeführten neuen Tarife sollen große Preissprünge abmildern, die es bisher am Rande des Frankfurter Tarifgebiets gab. Die Einsparungen betragen nach RMV-Angaben bis zu 34 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare