+
Eine Ampel für Fahrradfahrer leuchtet grün.

Radfahrer in Darmstadt

Grüner Pfeil für Radfahrer

Darmstadt ist die einzige Stadt in Hessen, die am Projekt Grüner Pfeil für Radfahrer teilnimmt. Lob kommt vom ADFC.

Ein grüner Pfeil zum Abbiegen nur für Radfahrer - das wird in Darmstadt voraussichtlich schon von Ende Februar an getestet. Nach Angaben des Radverkehrsbeauftragten der Stadt, Peter Roßteutscher, sind entsprechende Schilder schon bestellt. Bundesweit wird der grüne Pfeil für Radfahrer in neun Kommunen getestet. Darmstadt ist die einzige Stadt in Hessen, die am Projekt teilnimmt, wie die Bundesanstalt für Straßenwesen mitgeteilte. Roßteutscher zufolge werden in Darmstadt 17 Prozent aller Wege mit dem Rad zurückgelegt. Damit bewege sich Darmstadt im Durchschnitt deutscher Großstädte. Vergleichbar mit dem grünen Pfeil für Autofahrer, wird Radfahrern in der südhessischen Stadt an drei ausgewählten Kreuzungen das Rechtsabbiegen gestattet.

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) in Hessen begrüßt den Versuch. „Wir glauben, dass diese Veränderung den Radverkehr flüssiger macht und erleichtert“, sagte Geschäftsführer Norbert Sanden am Freitag. Mit dem grünen Pfeil für Radfahrer seien in Belgien und Frankreich gute Erfahrungen gesammelt worden. Indes müsse man davon ausgehen, dass sich nicht alle Kreuzungen eigneten. So seien etwa stark befahrene Straßen oder Stellen, an denen viele Fußgänger die Straße überqueren, weniger dafür geeignet, dass Radfahrer ohne Beschränkung nach rechts abbiegen. „Wichtig ist etwa, dass Fußgänger nicht benachteiligt werden“, fügte Sanden hinzu. Der grüne Pfeil empfehle sich vor allem für weniger stark befahrene Verkehrsadern wie etwa Nebenstraßen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare