1. Startseite
  2. Rhein-Main

Grüne fordern Solar-Offensive

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kreis soll Dächer seiner Immobilien zur Verfügung stellen

Hochtaunus - Im Rahmen der Diskussion um die Energiesicherheit im Taunus fordern die Grünen vom Kreis eine „Solar-Offensive“. Die Partei hat einen Antrag eingebracht, mit dem sie erreichen will, „dass kreiseigene Liegenschaften bestmöglich zur Erzeugung von erneuerbarer Energie genutzt werden“, heißt es in einer Mitteilung. Der Kreis habe unmittelbaren Zugriff auf seine Immobilien, gleichzeitig sei „Solarenergie eine der Schlüsseltechnologieen, die den Hochtaunuskreis stückweise unabhängiger von fossilen Energieträgern machen kann“, so Sascha Planz (Grüne).

Dabei gebe es unterschiedliche Möglichkeiten und Modelle. Die Grünen wollen nicht festlegen, ob der Kreis als Betreiber auftritt oder „nur“ die Dächer zur Verfügung stellt. „Bürgersolaranlagen oder genossenschaftliche Betreiber sind attraktive und lohnenswerte Investitionen, so dass sich sicherlich auch Bürger finden lassen, die investieren oder Anteile erwerben wollen“, so Planz.

Zudem erarbeite sich der Kreis so „eigene Möglichkeiten und Handlungsoptionen, die Energiesicherheit in Zeiten von Energieknappheit zu gewährleisten“, so die umweltpolitische Sprecherin der Fraktion, Ellen Enslin. Absolut notwendig sei es allerdings, sofort und unverzüglich alle Potenziale auszunutzen. red

Auch interessant

Kommentare