+
Das persönliche Arzt-Patient-Verhältnis ist von unschätzbar großem Wert.

Kommentar

Gesundheit ist keine Ware

  • schließen

Kliniken sind keine Fabriken. Patienten sind auf menschliche Hilfe angewiesen. Der Kommentar.

Die Digitalisierung eröffnet der Arbeitswelt Möglichkeiten, die vor wenigen Jahren noch keiner geahnt hätte. Manchmal sind sie schon unheimlich. Etwa wenn der in einem Pflegeheim eingesetzte Roboter das Alter seines menschlichen Gegenübers aufs Jahr genau errät. Es ist gut, wenn E-Health medizinisches Personal von Bürokratie entlastet. Was sie nicht kann und darf, ist die ärztliche Tätigkeit ersetzen. Sozialminister Kai Klose scheint das anders zu sehen, wenn er zwei Mal im Pressegespräch sagt, „nicht vollständig ersetzen“. Das lässt aufhorchen.

Das persönliche Arzt-Patient-Verhältnis ist von unschätzbar großem Wert. Die flächendeckende Versorgung Hessens muss erhalten bleiben. Dazu bedarf es Anstrengungen, Wille und auch Fantasie. Was nicht passieren darf ist, dass Politiker vor der großen Aufgabe einknicken und der Wirtschaft das Feld zum Geldverdienen überlassen.

Gesundheit ist keine Ware wie Autos oder Brötchen. Der IHK-Mann irrt, wenn er Ärztemangel mit dem Fachkräftemangel in anderen Branchen über einen Kamm schert. Hier geht es nicht um die Reparatur irgendeiner defekten Maschine. Kliniken und Praxen sind keine Fabriken oder Werkstätten. Hier kommen Kranke hin, die auf ein gut funktionierendes System und auf menschliche Hilfe angewiesen sind. Das kann kein Roboter ersetzen und auch keine App.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare