+
Südlich von Karben ist die Nidda schon renaturiert.

Wetterau

Geschichte der Nidda

  • schließen

Ein neues Buch über die Nidda ist im Morlant-Verlag erschienen. Es geht um die Eingriffe der Menschen wie die Begradigung des Flusses und darum, diese wieder gut zu machen.

Im Niddataler Morlant-Verlag ist eine neues Buch erschienen: „Unsere Nidda. Aus der Geschichte eines Flusses“ von Hartmut Groß. Der Autor verfolge das Thema seit mehr als 35 Jahren, teilt der Verlag mit.

Groß ist promovierter Ingenieur, 1974 kam er mit seiner Familie nach Bad Vilbel. Er engagierte sich in der lokalen Naturschutzgesellschaft und übernahm die Leitung des Arbeitskreises Nidda. 1991 erschien seine Dokumentation „Unsere Nidda“ mit der Beantwortung der Frage: „Wie konnte es zu dieser schlimmsten Fehlentwicklung im hessischen Wasserbau kommen?“ Gemeint sind Eingriffe des Menschen wie die Begradigung der Nidda.

Die jetzige Dokumentation sei ein Kaleidoskop von Wahrnehmungen und Berichten von Laien, Politikern und Fachleuten „über einen gequälten Fluss“, der durch Renaturierungsmaßnahmen gesunden solle, heißt es vonseiten des Verlags. Das vorliegende Buch ziehe eine kritische Bilanz.  

Hartmut Groß: „Unsere Nidda. Aus der Geschichte eines Flusses.“ Morlant-Verlag, 16,90 Euro, ISBN 978-3-947012-10-7

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare