Lernfeld

Lernort Bauernhof in Gelnhausen

  • schließen

Aufklären und sensibilisieren für Themen rund um Ernährung und Landwirtschaft: Das ist das Ziel eines Kreisprojekts.

Vor zwei Jahren wurde das Projekt „Lernfeld Landwirtschaft“ gestartet. Mittlerweile haben daran rund 2400 junge Leute teilgenommen, berichtet das Landratsamt. Auch die Zahl der mitmachenden Betriebe sei deutlich gestiegen, zurzeit sind es 38.

„Aufklären und sensibilisieren für Themen rund um Ernährung und Landwirtschaft: Das ist das Ziel des Kreisprojekts, und die große Zahl an Hofbesuchen durch Schulklassen und Kita-Gruppen zeigt, dass es hier durchaus einen Wissensbedarf gegeben hat“, notiert Susanne Simmler (SPD), zuständige Kreisdezernentin.

Gemeinsam mit dem Kreisbauernverband, dem Landfrauenverband und den Bildungspartnern Main-Kinzig hatte der Kreis das Programm ins Leben gerufen, um jungen Menschen landwirtschaftliche Produktion näherzubringen. Vom Biobauernhof über Großbetriebe bis hin zu verarbeitenden Betrieben können seither zahlreiche Adressen im Kreis besucht werden. Die Besuchergruppen können zudem auf Wunsch einen fachlich geschulten Bauernhofbegleiter bestellen.

Der Kreis fungiert als Vermittler für die Anfragenden wie Schulen, aber auch Höfen, die sich für diese Gruppen grundsätzlich öffnen. „Mitmachen kann grundsätzlich jeder Betrieb auf der einen und jede Schule und Kita auf der anderen Seite“, heißt es.

Interessenten Besuchergruppen und Hofbetreiber wenden sich an Christina Gebhardt, Projektkoordinatorin, Telefon 0 60 51 / 8 51 56 66.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare