Feuer

Gastherme brennt in Einfamilienhaus-Keller

Der Bewohner des Hauses wird mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Bei einem Feuer in einem Einfamilienhaus in Kassel ist ein Mann verletzt worden. Eine Gastherme habe im Keller des Hauses am frühen Freitagmorgen gebrannt, teilte die Feuerwehr Kassel mit. 

Die Städtischen Werke mussten zudem die Gasleitung abstellen, da Geräusche ausströmenden Gases zu hören waren. 

Der Bewohner des Hauses wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht und dort ambulant behandelt.

Zur Brandursache machte die Polizei zunächst keine Angaben. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare