+
Eine mit einem Schutzanzug bekleidete Demonstrantin mit einem Plakat mit der Aufschrift „Die NPD vergiftet unser Land“.

NPD in Büdingen

Friedlicher Protest gegen die NPD in Büdingen

Die NPD hält in Büdingen ihren Bundesparteitag ab. Es gibt Proteste, die jedoch friedlich verlaufen.

Proteste und ein Musikfest für Demokratie und Vielfalt haben den Bundesparteitag der rechtsextremen NPD im mittelhessischen Büdingen begleitet. Die Kundgebungen blieben zunächst friedlich, wie eine Polizeisprecherin am Samstag sagte. Zu der angemeldeten Gegendemo, die um 11 Uhr begonnen hatte, waren nach Schätzungen der Polizei rund 300 Teilnehmer gekommen. Sie löste sich gegen Mittag auf. Ein zweiter, spontaner Gegenprotest mit 30 bis 40 Teilnehmern dauerte am Nachmittag noch an.

Auf dem Parteitag in der Willi-Zinnkann-Halle wollte die NPD ihre Liste für die Europawahl aufstellen. Erwartet wurden 200 bis 250 Teilnehmer. In einem Zelt hinter der Halle fand parallel das Musikfest „Büdingen rockt für Demokratie und Vielfalt“ statt. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare