+
Gregory Porter tritt in Frankfurt gemeinsam mit der städtischen Neuen Philharmonie zum Abschluss der Musikmesse in Frankfurt auf.

Das bringt der Tag in Hessen und Rhein-Main

Das Ende der Aprilscherze und der Start der Musikmesse

  • schließen

+++ Musikmesse startet in Frankfurt +++ Prozesse um Neckermann und Mordfall Susanna +++ Aprilwetter in Hessen +++ Alles was in Hessen heute wichtig wird +++

Guten Morgen in Frankfurt und Rhein-Main und herzlichen Glückwunsch! Sie haben die witzigen und weniger witzigen Scherze des gestrigen Tages in Hessen und im ganzen Netz überstanden.

Sogar die unsrigen. Denn Peter Feldmann hat gestern nicht um 8 Uhr morgens eine Pressekonferenz einberufen, auf der er ein SUV-Verbot für die Frankfurter Innenstadt verkündete. Das dürften sich die meisten Leserinnen und Leser wohl bereits gedacht haben, denn selbst wenn einem das Verbot überdimensionierter und hochmotorisierter Geländewagen im Stadtverkehr zusagt, niemand kann doch ernsthaft glauben, dass Herr Feldmann die Kolleginnen und Kollegen um 8 Uhr (!) morgens (!) zu einer Pressekonferenz lädt, die dann alle erscheinen und wir darüber berichten. Um 8 Uhr! Morgens!

Musikmesse startet in Frankfurt am Main

Es tuckern also weiter Menschen in fast zwei Meter hohen, fünf Meter langen und über zwei Tonnen schweren Stahlkolossen durch den Frankfurter Stadtverkehr. 

Gleichzeitig startet die Internationale Fachmesse für Musikinstrumente an der Frankfurter Messe. Mit dabei sind unter anderem nationale und internationale Größen wie Samy Deluxe und Gregory Porter, aber auch lokale Branchenvertreter wie Gitarrenbauer aus Bornheim.

Neckermann-Pleite vor Gericht

In Frankfurt beginnt heute der Prozess um die fast sieben Jahre zurückliegende Pleite des Versandhandelshauses Neckermann. Es geht um 19,8 Millionen Euro, die die klagende Kanzlei CMS verlangt. Die Insolvenzverwalter werfen dem damaligen Unternehmensvorstand und den Aufsichtsräten vor, die Insolvenz von 2012 nicht rechtzeitig erkannt zu haben und die fast 20 Millionen Euro unrechtmäßig ausgegeben zu haben.

Der Richter soll zunächst einen Vergleich anstreben, die Höhe des Streitwerts macht dies aber unsicher. Ein Urteil wird am ersten Tag des Zivilprozesses nicht erwartet.

Das riesige Neckermann-Gebäude an der Hanauer Landstraße wurde zum Symbol des Aufstiegs und später des Falls des Vesandriesen. Zu Hochzeiten arbeiteten dort 3.800 Menschen. Mittlerweile ist das Gelände an einen türkischen Investor verkauft worden. Im vergangenen Jahr verkündete der Frankfurter Computerspieleentwickler Cyrtek, man werde seinen Stammsitz in die Gebäude in Fechenheim verlagern.

Prozess um Mordfall Johanna geht weiter

In Wiesbaden wird weiter der Mord an der Schülerin Susanne vor Gericht verhandelt. Das dortige Landgericht will vier Mädchen als Zeugen befragen, die zum Bekanntenkreis des Opfers gehören. Angeklagt ist weiter der irakische Flüchtling Ali B., der die 14-jährige Susanna aus Mainz im Mai 2018 in Wiesbaden vergewaltigt und ermordet haben soll. Ali B. hat den Mord zum Auftakt des Prozesses gestanden, die Vergewaltigung streitet er ab.

Zwei Verletzte nach Unfall mit Traktor in Schlangenbad

Bei einem missglückten Überholmanöver ist ein 81 Jahre alter Autofahrer bei Schlangenbad in einen Traktor gefahren. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall am Montagabend verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden, wie die Polizei in Bad Schwalbach am Dienstag mitteilte. Der 81-Jährige hatte zwei Fahrzeuge überholt und war beim Wiedereinscheren in das Heck das Traktors geprallt. Das Auto drehte und überschlug sich und schlug gegen die Leitplanke.

Wechselhaftes Wetter in Hessen

Der April macht in Hessen dem Klischee über sein Wetter in der ersten Woche alle Ehre. Nach sommerhaften Tagen ziehen von Südwesten Wolken auf. Am Nachmittag müssen sich die Hessen bei immer noch warmen 19 Grad auf Schauer und Gewitter einstellen. Ab morgen nimmt der Regen deutlich zu und die Temperaturen fallen ab. (mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare