+
Zum Wahlkreis 39 - Frankfurt VI gehören die Frankfurter Stadtteile Bergen-Enkheim Berkersheim, Bonames, Eckenheim, Fechenheim, Frankfurter Berg, Harheim, Kalbach-Riedberg, Nieder-Erlenbach, Nieder-Eschbach, Preungesheim, Riederwald und Seckbach.

Landtagswahl 2018 in Hessen

Wahlkreis 39 - Frankfurt VI: Kandidaten und Ergebnisse

Frankfurt und seine Wahlkreise bei der Landtagswahl in Hessen: Im Wahlkreis 39 - Frankfurt VI treten neun Direktkandidaten an. Hier finden Sie die wichtigsten regionalen Infos zur Wahl.

Der Wahlkreis 39 - Frankfurt am Main VI ist einer von sechs Frankfurter Wahlkreisen zur Landtagswahl in Hessen und umfasst diese Stadtteile im Nordosten:

  1. Bergen-Enkheim
  2. Berkersheim
  3. Bonames
  4. Eckenheim
  5. Fechenheim
  6. Frankfurter Berg
  7. Harheim
  8. Kalbach-Riedberg
  9. Nieder-Erlenbach
  10. Nieder-Eschbach
  11. Preungesheim
  12. Riederwald
  13. Seckbach

Am 28. Oktober 2018 dürfen im Wahlkreis 39 – Frankfurt VI voraussichtlich rund 79.000 Wahlberechtigte an der Hessischen Landtagswahl teilnehmen. Sie haben zwei Stimmen: Mit der Erststimme – der Wahlkreisstimme - entscheiden die Wählerinnen und Wähler darüber, welcher Direktkandidat aus dem heimischen Wahlkreis in den Landtag einzieht. Mit der Zweitstimme (Landesstimme) wird eine Partei gewählt, sie entscheidet darüber, wie stark die Fraktionen im Landtag vertreten sind. Hier finden Sie weitere grundlegende Informationen zum Ablauf der Landtagswahl in Hessen.

Hessen ist in 55 Wahlkreise unterteilt, jeder wählt einen Direktkandidaten oder eine Direktkandidatin.

Nach der Landtagswahl in Hessen finden Sie an dieser Stelle die aktuellen Ergebnisse aus dem Wahlkreis 39 – Frankfurt am Main VI. Die Wahl-Ergebnisse aus den einzelnen Frankfurter Stadtteilen bereiten wir hier detailliert für Sie auf.

Direktkandidaten zur Landtagswahl 2018 in Frankfurt VI (Wahlkreis 39)

Neben den Parteien, denen die Wählerinnen und Wähler ihre Zweitstimme geben können, stehen bei der Hessischen Landtagswahl im Wahlkreis 39 neun Direktkandidaten auf dem Stimmzettel.

Die Direktkandidaten 2018 des Wahlkreises 39 - Frankfurt VI im Überblick:

  1. CDU: Boris Rhein
  2. SPD: Susanne Kassold
  3. Bündnis 90/Die Grünen: Taylan Burcu
  4. FDP: Norbert Wied
  5. Die Linke: Daniela Mehler-Würzbach
  6. Freie Wähler: Eric Pärisch
  7. AfD: Mary Khan
  8. Die Partei: Oliver Bechtoldt
  9. V-Partei³: Alexandra Munir-Muuß

Das vergangene Ergebnis aus dem Wahlkreis 39 – Frankfurt VI bei der Landtagswahl in Hessen

In den nördlichen Stadtteilen von Frankfurt, die zum Wahlkreis 39 gehören, ist die CDU gewöhnlich stark. Bei der Landtagswahl im Jahr 2013 holten die Christdemokraten hier die Mehrheit der Landesstimmen mit 36,5 Prozent. Die zweitplatzierte SPD kam auf 28,1 Prozent. Die Grünen schnitten mit 14,0 Prozent ab, die Linke erreichte 6,7 Prozent. Die FDP büßte – wie in anderen Wahlkreisen – viele Stimmen ein, verlor 10,5 Prozentpunkte und kam auf 5,8 Prozent. Die AfD landete bei 3,6 Prozent.

Das Ergebnis der Direktkandidaten bei der Landtagswahl im Wahlkreis 39 – Frankfurt VI

Als Oberbürgermeister wollten die Frankfurter Boris Rhein nicht haben, als Wahlkreisabgeordnetem hingegen schenkten sie dem CDU-Mann im Jahr 2013 ihr Vertrauen. Boris Rhein bekam eine komfortable Mehrheit der Erststimmen von 42,8 Prozent vor Andrea Ypsilanti (SPD) mit 31,7 Prozent. Auch 2018 tritt Boris Rhein wieder als Direktkandidat für seine Partei im Wahlkreis 39 an.

Die Ergebnisse der weiteren Kandidaten im Wahlkreis Frankfurt VI im Jahr 2013: Helmut Seuffert (Grüne) 12,6 Prozent, Sigmar Kleinert (Linke) 6,5 Prozent, Thorsten Lieb (FDP) 3,4 Prozent, Herbert Förster (Piraten) 3,0 Prozent.

Landtagswahl 2018 in Hessen: Ergebnisse der Nachbar-Wahlkreise

In unserem Dossier zur Landtagswahl in Hessen auf fr.de finden Sie neben dem Ergebnis aus dem Wahlkreis 39 - Frankfurt VI auch die Ergebnisse der anderen Frankfurter Wahlkreise:

Wahlkreis 34 – Frankfurt I mit den Stadtteilen Griesheim, Höchst, Nied, Sindlingen, Sossenheim, Unterliederbach, Zeilsheim sowie dem Stadtbezirk 531 im Stadtteil Schwanheim.

Wahlkreis 35 – Frankfurt II mit den Stadtteilen Hausen, Bockenheim, Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Rödelheim.

Wahlkreis 36 – Frankfurt III mit den Stadtteilen Altstadt, Bahnhofsviertel, Dornbusch, Eschersheim, Gallus, Ginnheim, Gutleutviertel, Innenstadt, Westend-Nord und Westend-Süd.

Wahlkreis 37 – Frankfurt IV mit den Stadtteilen Flughafen, Niederrad, Oberrad, Sachsenhausen-Nord und Sachsenhausen-Süd sowie  den Stadtbezirken 532 und 533 des Stadtteils Schwanheim.

Wahlkreis 38 - Frankfurt V mit den Stadtteilen Bornheim, Nordend-Ost, Nordend-West und Ostend

Wahlkreis 39 - Frankfurt VI mit den Stadtteilen Bergen-Enkheim, Berkersheim, Bonames, Eckenheim, Fechenheim , Frankfurter Berg, Harheim, Kalbach-Riedberg, Nieder-Erlenbach, Nieder-Eschbach, Preungesheim, Riederwald  und Seckbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare