+
Freilichtmuseum Hessenpark in Neu-Anspach.

Neu-Anspach bei der Landtagswahl 2018 in Hessen

Kandidaten und Ergebnisse in Neu-Anspach

Bei der Landtagswahl 2018 in Hessen gehört Neu-Anspach zum Wahlkreis 23 ? Hochtaunus I. Hier finden Sie die wichtigsten Infos zur Wahl.

Bei der Landtagswahl 2018 in Hessen gehört Neu-Anspach zum Wahlkreis 23 – Hochtaunus I. In diesem Wahlkreis sind sechs Gemeinden vertreten. Es treten sieben Direktkandidaten an. Hier finden Sie die wichtigsten Infos zur Wahl.

Neu-Anspach bei der Landtagswahl 2018 in Hessen

Am 28. Oktober dürften rund 10.900 Wahlberechtigte in Neu-Anspach an der Hessischen  Landtagswahl teilnehmen. Sie entscheiden mit ihren Kreuzen zum einen darüber, wie stark  einzelne Parteien im Landtag vertreten sind und welcher Direktkandidat aus ihrem heimischen Wahlkreis 23 in den Hessischen Landtag einziehen wird. Hessen ist in insgesamt 55 Wahlkreise unterteilt, von denen jeder einen Direktkandidaten wählt.

Nach der Landtagswahl in Hessen finden Sie an dieser Stelle die aktuellen Ergebnisse aus Neu-Anspach.

Direktkandidaten zur Landtagswahl 2018 im Wahlkreis 23 - Hochtaunus I

Holger Bellino (CDU) ist der aktuelle Wahlkreisabgeordnete, der auch von den Wählern aus Neu-Anspach gewählt wurde. Er erzielte bei der letzten Landtagswahl einen Stimmenanteil von 50,2 Prozent in seinem Wahlkreis. Im Jahr 2018 tritt Bellino bei der Landtagswahl in Hessen erneut für den Wahlkreis 23 - Hochtaunus I als Direktkandidat an.

Neben den Parteien, denen die Wähler ihre Zweitstimme geben können, stehen bei der Hessischen Landtagswahl in Neu-Anspach sieben Direktkandidaten auf dem Stimmzettel. Das sind die Direktkandidaten des Wahlkreises 23 im Überblick:

·        CDU: Holger Bellino

·        SPD: Elke Barth 

·        Bündnis 90/Die Grünen: Ellen Enslin 

·        FDP: Ulrike Schmidt-Fleischer

·        Die Linke: Hermann Schaus 

·        AfD: Andreas Sell 

·        Piraten: Carsten Baums   

Das Ergebnis aus Neu-Anspach bei der Landtagswahl 2013  

Vor fünf Jahren fand die letzte Landtagswahl in Hessen statt. Im Jahr 2013 holte die CDU in Neu-Anspach 40,9 Prozent der Stimmen und damit das stärkste Ergebnis. Zweitstärkste Kraft war die SPD mit 26,5 Prozent. Es folgten die Grünen mit 11,6 Prozent, die AfD mit 5,9 Prozent und die FDP mit 5,8 Prozent.   

Ergebnis der Direktkandidaten bei der Landtagswahl 2013 im Wahlkreis 23

Zuletzt stellten sich acht Bewerber im Wahlkreis 23 zur Wahl. Den Sieg holte Holger Bellino mit 50,2 Prozent der Stimmen, er zog als Direktkandidat in den Hessischen Landtag ein.

Die Ergebnisse der weiteren Kandidaten im Wahlkreis Hochtaunus I: Elke Barth (SPD) 25,0 Prozent, Ellen Enslin (Grüne) 10,2 Prozent, Andreas Sell (AfD) 4,3 Prozent, Dr. Frank Blechschmidt (FDP) 4,2 Prozent, Hermann Schaus (Linke) 3,7 Prozent, Michael Geurts (Piraten) 1,7 Prozent und Kim Nowak (REP) 0,7 Prozent.

Landtagswahl 2018 in Hessen: Die Ergebnisse der Nachbargemeinden von Neu-Anspach 

Der Wahlkreis Hochtaunus I umfasst sechs Städte und Gemeinden: Bad Homburg vor der Höhe, Friedrichsdorf, Grävenwiesbach, Neu-Anspach, Usingen und Wehrheim. Auf fr.de finden Sie neben dem Ergebnis von Neu-Anspach bei der Landtagswahl 2018 in Hessen auch die Ergebnisse der weiteren Gemeinden. So erfahren Sie zum Beispiel, wie Bad Homburg und Friedrichsdorf gewählt haben. Hier gelangen Sie auch zu den Ergebnissen der weiteren Nachbargemeinden Grävenwiesbach, Usingen und Wehrheim. Ausführliche Daten für die Region finden Sie außerdem in der Übersicht für den Wahlkreis 23 – Hochtaunus I.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare