+
Die Spitzenkandidaten der hessischen Landtagswahl wollen heute live miteinander diskutieren.

Das bringt der Tag

Große Streitrunde der hessischen Spitzenkandidaten

  • schließen

+++ Auseinandersetzung live im Radio +++ Merkel kämpft für hessische CDU +++ Extremist vor Frankfurter Gericht +++ Alles, was heute in Hessen wichtig wird, erfahren Sie hier.

Langsam wird es ernst – die heiße Phase des Wahlkampf hat begonnen. Wenige Tage vor der Landtagswahl in Hessen treffen die Spitzenkandidaten der Parteien, die die größten Chancen auf einen Einzug ins Wiesbadener Parlament haben, in großer Runde aufeinander. Im Funkhaus des Radiosenders Hitradio FFH in Bad Vilbel werden Volker Bouffier (CDU), Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD), Tarek Al-Wazir (Grüne), Janine Wissler (Linke), Rene Rock (FDP) und Rainer Rahn (AfD) über verschiedene Landesthemen diskutieren.

Man darf gespannt sein: Nach den jüngsten Umfragen zeichnet sich ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen bei der Entscheidung am 28. Oktober an. Während CDU und SPD an Zustimmung in der hessischen Bevölkerung verlieren, befinden sich die Grünen auf einem anhaltenden Höhenflug. Neue Bündnisse wären eventuell möglich. Wo also gibt es Gemeinsamkeiten? Wer kann mit wem? Wo sind Gräben, die eine Zusammenarbeit vielleicht sogar ausschließen? Heute ab 16 Uhr kann man bei FFH live verfolgen, wie sich die Spitzenkandidaten im Streitgespräch schlagen.

Wir informieren Sie stets aktuell in unserem Newsticker zu allen neuen Entwicklungen und Ereignissen rund um die Landtagswahl in Hessen. Selbstverständlich erfahren Sie hier auch die aktuellen Umfrageergebnisse.

Merkel setzt Hessen-Wahlkampf fort

Die CDU kämpft weiter gegen eine drohende Wahlschlappe in Hessen – und daher tourt CDU-Chefin Angela Merkel weiter mit Ministerpräsident Volker Bouffier durchs Land. Nach den Terminen gestern in Kassel und Ortenberg will die Kanzlerin heute erst in Dieburg, dann in Fulda auftreten.

In Dieburg hatte die AfD eigentlich eine Demonstration gegen Merkel geplant. Aber die Rechten haben ihren Protest mittlerweile wieder abgesagt- mit einer abenteuerlichen Begründung: Der Landesvorsitzende Robert Lambrou hat Sorge, dass sich Linksradikale als Rechtsextremisten ausgäben und gezielt den Hitlergruß zeigten, um die AfD zu diskreditieren.

Vergewaltigung einer 13-Jährigen

Die Vergewaltigung eines zum Tatzeitpunkt 13 Jahre alten Mädchens steht heute im Mittelpunkt eines Prozesses vor dem Landgericht Frankfurt. Angeklagt ist ein heute 42-Jähriger, der 2015 durch einen DNA-Abgleich als mutmaßlicher Täter ins Visier geriet. Laut Anklage soll der Mann die 13-Jährige im November 2001 in einer Grünanlage im Frankfurter Nordend zunächst gewürgt und bedroht und dann den Geschlechtsverkehr mit ihr erzwungen haben.

Mutmaßlicher Extremist vor Gericht

Mordversuch, Beihilfe zum Mord und Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung – ein mutmaßlicher Extremist steht heute vor dem Oberlandesgericht Frankfurt und soll sich für seine Taten verantworten. Die Bundesanwaltschaft legt Abduqaadir A. zur Last, zwischen Mai und September 2012 Mitglied der somalischen IS-Organisation „Al-Shabaab“ gewesen zu sein. In dieser Eigenschaft soll er eine Waffenausbildung absolviert sowie an zwei „Tötungsaufträgen“ seiner Vorgesetzten mitgewirkt haben. Dabei soll er einem Schützen bei einer Tötung in einer Moschee geholfen haben. Kurze Zeit später schoss er laut Staatsanwaltschaft in einem Café selbst auf einen Zivilisten, verletzte ihn aber nur und tötete ihn nicht.

Weil dieser Auftrag misslang, fiel er offenbar bei „Al-Shabaab“ in Ungnade. Er flüchtete schließlich nach Deutschland, wo er sich dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge stellte. 

Vereinzelt kann es heute regnen 

Der Tag startet zunächst freundlich, doch dann ziehen Wolken auf und es kann Stellenweise Regen geben. Es weht ein frischer Westwind, der in den Mittelgebirgen deutlich an Stärke zulegen kann und  mit Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten von 90 Kilometern pro Stunde über das Land fegt. Die Höchsttemperaturen bewegen sich 9 und 15 Grad.   

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare