+
Wahlplakate der NPD in Büdingen zur Kommunalwahl 2016.

Nazis in der Wetterau

Farbschmierereien vor NPD-Treffen in Büdingen

Vor der Veranstaltung der rechtsextremen NPD sprühen Unbekannte in Büdingen (Wetterau) Sprüche gegen das Treffen. Eine Demo gegen die NPD ist angemeldet.

Vor einer Veranstaltung der rechtsextremen NPD am Wochenende in Büdingen (Wetteraukreis) haben Unbekannte Parolen wie „Nazis haut ab“ und „Refugees Welcome“ gegen das Treffen auf einen Gehweg und Parkplatz gesprüht. Es werde nun wegen Sachbeschädigung ermittelt, teilte die Polizei am Freitag in Friedberg mit.

Die mit Lackfarbe aufgebrachten Schriftzüge und Zeichen seien am Donnerstagabend An der Fahrbahn, in der Nähe des Veranstaltungsortes, aufgetaucht. Die NPD will in Büdingen (Wetteraukreis) am morgigen Samstag ihren Neujahrsempfang abhalten. Einer Polizeisprecherin zufolge wurde bislang eine kleinere Gegendemonstration angemeldet.


Die Beamten gehen demnach von einem friedlichen Verlauf am Samstag aus. Man werde aber mit ausreichenden Kräften vor Ort sein, um „auf alle möglichen Szenarien“ reagieren zu können. Büdingen hatte versucht, die Veranstaltung zu verhindern und der NPD den Zutritt zur Stadthalle zu verwehren. Der Hessische Verwaltungsgerichtshof in Kassel (VGH) entschied aber, dass die Partei ein Anrecht darauf habe.

Künftig soll es nicht mehr zu ähnlichen Streitfällen kommen: Die Stadt plant, ihre Halle generell keinen Parteien mehr zu vermieten. Damit will die Kommune, die als eine Hochburg der NPD in Hessen gilt, insbesondere Veranstaltungen der rechtsextremen Partei verhindern. Ende Januar soll die Stadtverordnetenversammlung über die entsprechende Satzungsänderung abstimmen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare