Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In sachen Radwege hat sich in Frankfurt einiges getan.
+
In sachen Radwege hat sich in Frankfurt einiges getan.

Verkehr

Fahrrad-Stadt Frankfurt: Sternfahrt zum Mainkai

  • Oliver Teutsch
    vonOliver Teutsch
    schließen

Mehrere Tausend Menschen treten am Sonntag für die Verkehrswende in die Pedale. Autobahnen sind zeitweise gesperrt.

Mit einer Sternfahrt zum Frankfurter Mainkai will am Sonntag ein breites Bündnis für eine Verkehrswende demonstrieren. Die Teilnehmenden planen die Anreise mit dem Fahrrad aus allen vier Himmelsrichtungen. Erwartet werden jeweils rund 500 bis 1000 Teilnehmende aus Friedberg (Norden), Mainz-Kastel (Westen), Darmstadt (Süden) und Hanau (Osten).

Für Interessierte aus Frankfurt empfiehlt das Aktionsbündnis auf der Website www.klima-gerecht-unterwegs.de drei Einstiegspunkte. Um 13.15 Uhr in der Ostparkstraße/Ecke Ratsweg, um 13.30 Uhr auf dem Parkplatz vor der Jahrhunderthalle und um 14.15 Uhr am Rebstockgelände auf dem alten ADAC-Übungsplatz. Die Sternfahrten sollen auf der Berliner Straße zusammengeführt werden, gegen 15 Uhr ist eine Abschlusskundgebung auf dem Paulsplatz vorgesehen. Wegen der Pandemie soll diese aber maximal eine halbe Stunde dauern.

Die Polizei rechnet am Sonntag mit weitreichenden Behinderungen für den Autoverkehr, insbesondere in der Innenstadt und auf den Autobahnen A661 ab Offenbach-Taunusring und A648 ab Frankfurt-West, die zeitweise für die Sternfahrt gesperrt werden. Wann genau dies sein wird, konnte die Polizei am Donnerstag noch nicht sagen, da dies von der Geschwindigkeit der Radelnden abhänge. Entsprechende Warnhinweise im Rundfunk zur weiträumigen Umfahrung werde es von 9 bis 17 Uhr geben.

Bereits im September 2019 hatte es eine ähnliche Sternfahrt gegeben. Seinerzeit nahmen mehr als 7000 Menschen auf Fahrrädern teil. Ziel der damaligen Sternfahrt war die Ludwig-Erhard-Anlage wegen der zu diesem Zeitpunkt laufenden IAA auf dem Messegelände. Diesmal ist die erneute Sperrung des Mainkais eine der Forderungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare