Polizei

Fahrgäste werfen Zugscheibe ein

Zwei Maskengegner werfen die Scheibe einer Straßenbahn ein. Der Schaden beträgt 1000 Euro.

Nach dem Hinweis eines Straßenbahnführers an zwei junge Männer auf die Maskenpflicht haben diese eine Fensterscheibe des Zuges eingeworfen. Sie hätten in der Nacht zum Dienstag nach dem Aussteigen in Viernheim (Kreis Bergstraße) einen Stein gegen die weiterfahrende Straßenbahn der Linie 5 geworfen, teilte die Polizei in Darmstadt mit. 

Das Geschoss durchschlug die Scheibe, der Schaden beträgt 1000 Euro. Von den Männern fehlte zunächst jede Spur. Zuvor hatten sie in dem Zug nur widerwillig eine Maske aufgesetzt, nachdem der Bahnmitarbeiter sie darauf angesprochen hatte. (dpa)

Kommentare