Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kriminalität

Fahnder heben große Indoor-Plantage aus

Bei der Durchsuchung im Schwalm-Eder-Kreis werden 427 bis zu 1,2 Meter hohe Pflanzen, sechs Müllsäcke mit getrockneten Pflanzenresten sowie diverse Datenträger und eine Überwachungskamera sichergestellt.

Fahnder haben auf einem Bauernhof im südlichen Schwalm-Eder-Kreis eine professionell betriebene Cannabis-Indoor-Plantage mit mehr als 420 Pflanzen ausgehoben. Gegen einen 43 Jahre alten Mann und eine 31-jährige Frau seien Haftbefehle wegen des Verdachts des Drogenhandels erlassen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Sie sitzen in Untersuchungshaft.

Nach Hinweisen aus der Bevölkerung leiteten die Ermittler Anfang Januar ein Verfahren ein. Bereits am Montag sei das Anwesen dann durchsucht worden. Es seien 427 bis zu 1,2 Meter hohe Pflanzen, sechs Müllsäcke mit getrockneten Pflanzenresten sowie diverse Datenträger und eine Überwachungskamera sichergestellt worden. Möglicherweise gebe es noch weitere Hintermänner, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare