Darmstadt

Der Musenhügel erstrahlt in Gelb

  • schließen

Bei den Jugendstiltagen vom 19. bis 20. Mai auf der Darmstädter Mathildenhöhe stehen ein Illuminations- und Familienfest auf dem Programm.

Die Mathildenhöhe, der von Großherzog Ernst Ludwig geschaffene Musenhügel in Darmstadt, wird am Samstagabend in einem milden gelben Licht erstrahlen. „Eine Nacht in Gelb“ lautet das Motto des Illuminationsfestes während der 14. Jugendstiltage, die am heutigen Freitagabend um 18.30 Uhr mit einem Freiluft-Jazzkonzert im Platanenhain beginnen und am Sonntagnachmittag mit einem Familienfest endet.

Passend zum diesjährigen Leitthema „Wissenschaft und Kultur“ wird das Eumetsat-Jazz Ensemble den ersten Teil des Eröffnungskonzerts gestalten. Die internationalen Musiker sind alle Ingenieure bei Eumetsat, der Europäischen Weltraumorganisation ESA oder der Firma IBM in Darmstadt. Der Dirigent des Jazz Ensembles ist der kanadische Pianist David Margaryan. Nach dem Auftaktkonzert präsentieren zwei junge Darmstädter Musiker der Band „Triorität“ Jazzvariationen für Schlagzeug und Keyboards. Für Getränke und kleine Leckereien sorgt das Team des Café Restaurant Mathildenhöhe im Platanenhain.

Die Sänger des ESOC Chorus – dabei handelt es sich um 35 Sängerinnen und Sänger aus sechs Nationen – werden am Samstag um 19 Uhr an auf der Bühne im Platanenhain die Besucher der Mathildenhöhe auf das Illuminationsfest einstimmen. Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne) wird die Hauptattraktion der Darmstädter Jugendstiltage um 19.30 Uhr eröffnen. Gemäß dem diesjährigen Leitmotiv „Eine Nacht in Gelb“ werden am Samstagabend von 17 bis 24 Uhr die Jugendstilgebäude auf der Mathildenhöhe mit Scheinwerfern gelb angeleuchtet. Zudem werden etwa in den Bäumen, auf Grünflächen und an Wegen 2000 Windlichter sowie 300 Lampions platziert, Besucher können Darmstadts „Stadtkrone“ in Begleitung von kostümierten Gästeführerinnen entdecken.

In das Illuminationsfest wird die gesamte Mathildenhöhe mit den Künstlerhäusern, dem Museum Künstlerkolonie, dem Museums-Shop, der Russischen Kapelle, dem Hochzeitsturm, dem Osthang und der Garten des Alice-Hospitals einbezogen. Zum Begleitprogramm des Lichterfestes gehören Musikveranstaltungen, eine Feuershow, ein Kunsthandwerkermarkt, ein kulinarisches Dorf sowie Vorträge und Führungen. Ein Feuerwerk wird um 23.30 Uhr gezündet.

Die Jugendstiltage enden am Sonntag von 12 bis 17 Uhr mit einem Familienfest. Im Rahmen des Internationalen Museumstags am Sonntag bietet das Hessische Landesmuseum am Friedensplatz Themenführungen durch seine prachtvolle Jugendstilsammlung an. Bei freiem Eintritt können am Sonntag auch das Museum Künstlerkolonie und die Ausstellung „Ornament im Quadrat“, der Hochzeitsturm sowie die sonst geschlossenen Jugendstilhäuser Deiters und Olbrich besichtigt werden.

Das Jugendstil-Ticket für 8 Euro (ermäßigt 6, Familienkarte 22 Euro) berechtigt am Samstag von 17 Uhr an zum Eintritt in die offenen Häuser. Das Ticket gibt es am Infostand der Darmstadt Marketing GmbH sowie in allen teilnehmenden Häusern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare