Statistik

Einzelhandel verbucht Online-Plus

Dank guter Online-Geschäfte und mehr Anschaffungen rund ums Zuhause sind die Umsätze im hessischen Einzelhandel im Juni gestiegen. 

Die Umsätze im hessischen Einzelhandel kletterten im Vergleich zum Vorjahresmonat preisbereinigt um 4,2 Prozent nach oben, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Mit 30,5 Prozent seien die Umsätze im Einzelhandel außerhalb von Verkaufsräumen - also beim Internet- und Versandhandel - besonders deutlich gewachsen.

Haushaltsgeräte, Heimwerker- und Einrichtungsbedarf waren bei den Konsumenten ebenfalls beliebt und verbuchten ein Plus von 24,3 Prozent. „Auch wenn die Erhebungsdaten keine Informationen über den Einfluss von Corona auf die Ergebnisse enthalten, legen Muster und Ausmaß der Zu- und Abnahmen nach wie vor einen Einfluss der Pandemie nahe“, teilte das Landesamt mit. Die gesetzlichen Corona-Auflagen hätten verschiedene Branchen unterschiedlich stark getroffen.

Laut Statistik verbuchte der Einzelhandel mit Nahrungs- und Genussmitteln, Getränken und Tabakwaren einen Umsatzrückgang von 6,0 Prozent, ähnlich stark sanken die Erlöse für „sonstige Güter“ wie zum Beispiel Bekleidung, Taschen und Koffer. Die Zahl der Beschäftigten sank im Juni im Vergleich zum Vorjahresmonat leicht um 0,6 Prozent. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare